Pharma & Kosmetik

Pharma & Kosmetik

Pharma stellt ganz besondere Anforderungen an die Verpackung: Sie muss den Inhalt vor äußeren Einflüssen schützen, auch nach längerer Lagerung eine gut lesbare Beschriftung haben und Fälschungssicherheit mit Benutzerfreundlichkeit verbinden. Kosmetik hat dabei ganz ähnliche Anforderungen, doch spielt hier die Nachhaltigkeit eine größere Rolle.

1_Green_Lightweight_Solutions.png
Die neue deutsche Grüne Welle: Kreislaufmaterialien

Von der Pflanze bis zur Verpackung

Obwohl viele Produkte das Nachhaltigkeitsfähnchen tragen, sind sie nicht zwangsläufig kreislauffähig. Das Beispiel Wellpappe zeigt, wie eine veränderte Materialstruktur und der Einsatz landwirtschaftlicher Reststoffe einen Unterschied machen.Weiterlesen...

1_bez_kabli_22 (002).jpg
Engelhard Arzneimittel investiert in neue Anlagen

Schneller etikettieren

Engelhard ist ein international tätiger, forschender Pharma- und Markenhersteller von OTC-Arzneimitteln. 1872 aus der Rosen-Apotheke in Frankfurt am Main entstanden, hat das Unternehmen seit 1998 seinen Sitz in Niederdorfelden bei Frankfurt am Main und beschäftigt mehr als 470 Mitarbeiter. Zu den bekanntesten Produkten zählen Prospan, Sinolpan, Isla und Tyrosur.Weiterlesen...

SVZ_Diagnostik_Kit_1.jpg
Bestückung

Diagnostika-Kits flexibel bestücken

Mit der Bestückungslinie von SVZ lassen sich Diagnostika-Kits einfach und flexibel bestücken. Maximal 13 verschiedene Testreagenzien in Glas- und Kunststofffläschchen, rund und eckig, in bis zu sechs verschiedenen Flaschen-Geometrien lassen sich individuell zu Kits zusammenstellen.Weiterlesen...

Der ABB-Industrieroboter des Typs IRB 6700 hebt fertig verpackte Kapselbehälter für ihren Transport zur Beladestelle auf eine bereitstehende Palette.
Special Automatisierung/Robotik

Roboter-Palettiersystem bei Kapselhersteller

Immer kleinere Chargen mit individueller Zusammensetzung bei höchstem Qualitätsanspruch – mit seinem traditionellen, zum Großteil manuell ausgeführten Verpackungsprozess stieß der Kapselhersteller Capsugel an seinem Standort in Suzhou, China, zunehmend an seine Grenzen. Die Engpässe häuften sich. Abhilfe schaffen konnte ein intelligentes Roboter-Palettiersystem.Weiterlesen...

Bis zu 18.000 Bogen pro Stunde druckt die Rapida 76 im B2-Format und erscheint dabei in neuem Design.
Bogenoffset

Höhere Automatisierung im Halbformat

Bis zu 18.000 Bogen pro Stunde, eine geringe Grundfläche und ein hoher Grad an Automatisierung: Die B2-Druckmaschine Rapida 76 hat ein neues Maschinendesign erhalten und glänzt auch von Innen mit überarbeiteten Features.Weiterlesen...

1.jpg
Etikettiertechnik

Automatisierte Labor-Kennzeichnung

Immer mehr zählt Geschwindigkeit und Effizienz zu den ausschlaggebenden Faktoren in der Analyse und Auswertung von Proben. Für schnelle Labor-Ergebnisse sind deshalb automatisierte Kennzeichnungslösungen eine sinnvolle Prozessergänzung.Weiterlesen...

topex-Maschine.jpg
Etikettiereinheit

Erstöffnungsgarantie von Medikamenten

Ein Merkmal zum Nachweis der Originalität von Medikamentenverpackungen ist die Erstöffnungsgarantie. Für diese Aufgabenstellung gibt es mit Tamper Evident Etiketten eine ideale Lösung. Die Topex 7300 TE Etikettiereinheit zielt auf Anwendungen mit kleineren Stückzahlen und Losgrößen ab, bei denen aus betriebswirtschaftlichen Gründen flexibel und schnell reagiert werden muss.Weiterlesen...

Flexible OLED_Hanna_AdobeStock_316413284.jpeg
OLED-Technologie auf dem Prüfstand

Die Zukunft der Pharmaverpackung

Die OLED-Technologie wurde vor über zehn Jahren als Revolution in der Verpackungs­industrie gefeiert, die jedoch in der Praxis ausblieb. In einem industriellen Kooperationsprojekt zur Zukunftsszenarienentwicklung der pharmazeutischen Verpackungsindustrie stellt sich die OLED-Technologie als Schlüsseltechnologie für das Zukunftsszenario Smart Packaging 2.0 dar.Weiterlesen...

Faller_Pachkaging_Impfstoffverpackungen.png
Sicherer Transport für Impfstoffe

Komplettverpackungen für Vials

Gleich ob gegen die saisonale Grippe oder zukünftig gegen Covid-19: Impfstoffe werden täglich weltweit in Injektionsfläschchen aus Spezialglas ausgeliefert. Damit die empfindlichen Vials nicht kaputtgehen, bietet das Verpackungsunternehmen Faller Packaging bruchsichere Komplettverpackungen an.Weiterlesen...

1_20190519-B65A8395.jpg
Special Kennzeichnen & Etikettieren

CO₂-Laser für die Verpackungsindustrie

CO₂-Laser werden häufig in der Verpackungs- und Druckindustrie eingesetzt, wo sie zum Perforieren, Beschriften, Markieren, Gravieren und Schneiden zum Einsatz kommen. In Folien werden Belüftungslöcher zum Verpacken von Frischwaren hergestellt, Linien werden angeritzt, um leicht zu öffnende Öffnungen in Plastikbeuteln herzustellen, Informationen werden auf Kartons, Flaschen, Etiketten und Dosen markiert, Druckplatten werden graviert und einfach abziehbare Aufkleber werden per Laser hergestellt.Weiterlesen...