Best Practices bei der Umsetzung von Serialisierungs- und
Track-&-Trace-Projekten

Ab Februar 2019 gilt die EU-Richtlinie zur Serialisierung verschreibungspflichtiger Medikamente, ab Mai müssen dann auch verschiedene Tabak-Produkte rückverfolgbar sein. Und auch in der Lebensmittelindustrie ist die Rückverfolgbarkeit seit Jahren eine wichtige Forderung geltender Richtlinien. Und selbst in der Chemie gewinnt das Thema an Relevanz, wie das neue Schlagwort „Cristal-Initiative für Agrarchemikalien“ belegt.

Auf der Praxistagung Serialisierung erhalten Verantwortliche für Produktion, Verpackung, Kennzeichnung und Logistik Antworten auf die drängenden Fragen zum Thema Serialisierung und tauschen sich über Best Practices aus:

• Welche Richtlinien gelten in Sachen Serialisierung?
• Welche Deadlines sind zu beachten?
• Wie kann Richtlinien-Compliance erreicht werden?
• Serialisierung in der Praxis: Wie geht das technisch? Welche Lösungen bewähren sich?
• Lösungen für den Aufbau von Produktions- und Verpackungslinien mit Serialisierung
• Einbindung in IT-Infrastrukturen und Cyber Security
• Hands on-Ausstellung: Networking und Diskussion von Lösungen am Objekt

Track & Trace & Mehrwert

Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie Track & Trace für Optimierungen ihrer Vertriebsketten sowie Marketingaktionen einsetzen können. Denn richtig eingesetzt, ermöglichen die erhaltenen Daten nicht nur Sicherheit, sondern auch Mehrwert.

Zielgruppe

• Entscheider und Verantwortliche in Pharma-, Lebensmittel-, Tabak- und Kosmetik-Industrie
• Herstellungsleiter von Produktionsdienstleistern
• Regulierungsbehörden
• Hersteller von Kennzeichnungslösungen
• Hersteller von Verpackungsmaschinen

Programm 11. Oktober 2018

09:00 Begrüßung und Einführung:
Serialisierung:
Warum Track & Trace?
  Themenblock 1: Best Practices in der Umsetzung
09:15

Track & Trace in der Tabakindustrie

Volker Watzke, EU Medical Devices Sector Manager, Domino

09:45

Machen – oder machen lassen: Serialisierung als Dienstleistung

Christoph Staub, VP Global Business Development, Laetus / Simon Heß, Business Development, MSK Pharmalogistics

10:15 Kaffeepause
10:30 Speed Networking in der Ausstellung – Serialisierungs-Lösungen kurz vorgestellt
11:30

So geht Serialisierung: Erfolgreiches Projekt bei einem Pharmahersteller

Sven Schimmel, EHS Site Manager Luye Pharma, gemeinsam mit Björn Christmann, Projektleiter Traxeed (Systec & Services)

12:00

Track & Trace in der Agrarchemie

Romulo Leoon, Head of Global Sales & Market Management, Mettler Toledo

12:30

Pharmaserialisierung – Jetzt noch termingerecht umstellen?

Martin Philipp, Area Sales Manager, Wipotec OCS

13:00 Diskussion zu Fragen der Teilnehmer
13:15 Mittagessen und Besuch der Fachausstellung
  Themenblock 2: Track & Trace & More – So werden Sie nicht nur sicherer, sondern auch effizienter
14:15

Richtlinie umgesetzt – und jetzt? Mehrwert mit Pharmaserialisierung erreichen

Georg Schick, Sales Support Engineer Software & Automation, Uhlmann

14:45

Wissen ist Macht: Track & Trace-Daten gewinnbringend nutzen

Marco Steinkamp, Global Sales Manager Track & Trace, Movilitas

15:15 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
15:45

Track & Trace, Interaktion und Markenschutz für agrochemische Produkte

Jürgen Scheuer, Verkaufsleiter Trustconcept Deutschland und Österreich, Leonhard Kurz Stiftung

16:15

Value beyond compliance – Sicherheit und zielgenaues Marketing

TBA, Adents

Am Vortag der Praxistagung Serialisierung bieten wir speziell für Betreiber aus der Pharmabranche in Zusammenarbeit mit GS1 einen Profiworkshop an, in dem die Teilnehmer auch selbst eingebrachte Fragestellungen (diese bitte bis spätestens 26. September an philip.bittermann@huethig.de einreichen) zu konkreten Herausforderungen der FMD-Umsetzung diskutieren.

Bisher geplante Schwerpunkte sind

  • die Identifikation von Singel-/Multimarket-Packs.
  • Sonderanforderungen bestimmter Zielmärkte innerhalb Europas.
  • Sicherstellung der Barcode-Qualität.

Der Workshop findet am 10. Oktober von 14 bis 17 Uhr im ibis Styles München Ost Messe statt.

Anmeldung zur Praxistagung Serialisierung:

Seminar – Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

 

 

Teilnahme:

Die Teilnahmegebühr (750 Euro zzgl. MwSt) beinhaltet Veranstaltungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke

Sponsoren:

Diese Unternehmen sind bei der Praxistagung Serialisierung als Sponsor mit dabei:

                      

                 

 

Aussteller:

Diese Unternehmen sind bei der Praxistagung Serialisierung als Aussteller mit dabei:

   

 

Werden Sie Sponsor oder Aussteller: Infos und Angebot unter +49 (0) 6221 489-207
(Sabine Wegmann)

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Veranstaltungsort:

Die Praxistagung Serialisierung findet im Kongresszentrum des Süddeutschen Verlags in München statt.

sv-composing-es1

Anschrift:
Süddeutscher Verlag, Hultschiner Straße 8, D-81677 München

Hotels:

In der Nähe des Veranstaltungsortes haben ein Zimmerkontingent für Sie eingerichtet.
Reservierungen nehmen Sie bitte selbst vor.

Motel One München-City-Ost
Orleansstraße 87
81667 München
Fax: +49 89 5997649-10
E-Mail an: muenchen-ost@motel-one.com

Hier finden Sie das Hotel-Buchungsformular.