Workshop

Alternative Papiere und Kartonqualitäten

Mit dem Workshop “Alternative Papiere und Kartonqualitäten” will die STI Group ihren Kunden am 11. September 2019 in Lauterbach gemeinsam mit Lieferanten sowie Experten aus Wissenschaft und Forschung einen Überblick über die neuesten Entwicklungen auf dem Rohstoffmarkt geben.

Holz, Gras, Stein, Milch, Bambus, Traubentrester oder Kakao – für die Herstellung von Papier und Karton kommen eine Fülle von Materialien in Frage. Einen Überblick bietet Dr.-Ing. Tiemo Arndt, Geschäftsbereichsleiter Fasern & Composite der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau. Die Recyclierbarkeit von Verpackungen und der Einfluss des Verpackungsgesetzes auf das Verpackungsdesign ist Inhalt des Vortrages von Dr.-Ing. Joachim Christiani, Geschäftsführer des Instituts Cyclos-HTP in Aachen, der auch das Duale System berät.

Im Modul “Grasfaser – ökologischer Rohstoff für die Papierherstellung” können die Workshopteilnehmer verschiedene Papier- und Kartonqualitäten beurteilen und mit Experten diskutieren. Wie Verpackungen entstehen, erfahren die Teilnehmer bei einer Führung durch Entwicklung und Produktion der STI Group in Lauterbach.

Um den gesamten Prozess transparent zu machen, besteht für die Workshopteilnehmer am Vorabend die Möglichkeit, an einem Rundgang durch die Papierfabrik Adolf Jass GmbH & Co. KG in Fulda teilzunehmen, die auf die Produktion von Recyclingpapieren spezialisiert ist. Der Workshop richtet sich an Marketingverantwortliche, Verpackungsentwickler und Einkäufer aus Handel und Industrie.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 189,-.

Weitere Informationen unter www.sti-group.com/material.

Anmeldung

Link zur Anmeldung: Hier klicken

Anmelde-E-Mail: Hier klicken

Weitere Infos: Hier klicken

Telefon: 06641 81-463

Veranstalter
Über die Firma
STI Group STI - Gustav Stabernack GmbH
Lauterbach