Anzeige
Fachmesse

Fachbeirat konstituiert: Startschuss zur Drinktec 2017

Anzeige

Es hat Tradition, dass der Vorsitzende des Fachverbandes Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen im VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, auch Präsident des Drinktec-Fachbeirats ist. „Die Drinktec liegt mir sehr am Herzen“, so der Krones-Chef: „Ihre Internationalität, ihr Auftreten und die Begeisterung, die sie auslöst – das ist einmalig.“

Ausblick auf die Drinktec 2017

Petra Westphal, die verantwortliche Projektgruppenleiterin, stellte Strategien und Ziele für 2017 vor: Die verschiedenen Besucherzielgruppen sollen wieder mit gezielten Maßnahmen angesprochen werden. Potenziale für weiteres Wachstum sieht das Drinktec-Team insbesondere in den Bereichen Milch/Liquid-Food und Wein. Weil auch Entscheider aus dem Bereich Marketing zunehmend wichtiger würden, wolle man das Konzept der 2013 eingeführten „Innovation Flow Lounge“ weiter ausbauen. Bei der Besucherkommunikation sollen Maßnahmen im Bereich Social Media verstärkt werden.

Begleitend zu den Planungen für die Drinktec 2017 laufen die Vorbereitungen für die Tochterveranstaltungen im Ausland, die allesamt 2016 stattfinden werden: die Drink Technology India (voraussichtlich 28.-30. April), die Food & Drink Technology Africa (14.-16. September) und die China Brew and China Beverage (13.-16. Oktober).

Maschinenbau im Aufschwung

Beatrix Fraese vom Fachverband Nahrungsmittelmaschinen VDMA berichtete über die aktuelle wirtschaftliche Lage im Maschinenbau. Demnach wuchs der für die Drinktec relevante Maschinenbaufachzweig Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen in 2014 um vier Prozent und erzielte damit ein Produktionsvolumen von 13 Mrd. Euro. Die starke Inlandsnachfrage leistete dazu einen deutlichen Beitrag, so Fraese. Für 2015 sei die Erwartung der Maschinenhersteller deutlich positiv, denn die Nachfrage aus den EU-Ländern ziehe wieder an, die Konjunktur in China belebe sich und die Industriepolitik in USA sorge für ein günstiges Investitionsklima.

Messe-Team der Drinktec neu aufgestellt

Im Hinblick auf die Drinktec 2017 und die bevorstehenden Auslandsveranstaltungen hat sich auch das Messeteam neu aufgestellt. An der Spitze steht weiterhin der für die Drinktec verantwortliche Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer. Den zuständigen Geschäftsbereich IV der Messe München übernimmt Georg Moller. Er löst Monika Dech ab, die ab 1. Januar 2015 in die Geschäftsführung der Messe München aufrückt. Christina Maier, bisher Projektreferentin im Team der Drinktec, wurde zur stellvertretenden Projektleiterin ernannt. Projektreferent Markus Kosak zeichnet sich ab 1. Januar 2015 als Projektleiter für die Auslandsmessen der Drinktec verantwortlich. Benjamin Büttner, bisher Assistent im Presseteam, kümmert sich als PR-Manager ab sofort um die Auslandsveranstaltungen der Drinktec und unterstützt Johannes Manger, den Pressereferenten der Drinktec.

Das Drinktec-Team neu aufgestellt: (v.l.) Nicole van Paasen, Volker Klawitter, Daniela Schellhorn, Stefanie Lorenz, Inna Wiedmann, Johannes Manger, Petra Westphal, Benjamin Büttner, Christina Maier, Jutta Oeller, Henrike Erb, Markus Kosak. (Foto: Messe München)

(mns)

Über die Firma
Messe München GmbH
München
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!