Anzeige
Druckmaschinen

ICE/CCE: HP stellt Digitaldrucktechnologie für Kartondruck vor

Anzeige

Digitaldrucktechnologien sind nun auch für das Bedrucken faltbarer Kartonverpackungen verfügbar. Im Verpackungsbereich kam Digitaldruck bisher vor allem bei Etiketten zum Einsatz. Das Verfahren ermöglicht Anwendern eine dynamische Anpassung des Drucks und damit individuelle Produktion auch in Kleinserien.

Mit der Präsentation von zwei übergreifenden Digitaldrucktechnologien und vier Digitaldruckmaschinen wendet sich HP an einen breiten Anwenderkreis: von kleinen On-Demand-Druckereien bis hin zu großen Verpackungsherstellern.

CCE: HP-Produkte am Stand 

Die Digitaldrucktechnologie HP Scitex High Dynamic Range (HDR) regelt die Größe der Tintentropfen während des laufenden Druckvorgangs dynamisch. Je nach Bildbereich trägt die Maschine größere oder kleinere Tropfen auf, wobei erstere die Geschwindigkeit und letztere die Qualität des Drucks begünstigen. HDR gleicht die verschiedenen Tropfengrößen aus und erhöht damit sowohl die Qualität als auch die Geschwindigkeit eines Drucklaufs.

HP Scitex 15000, Druckmaschine für Wellpappe (Foto: HP)
HP Scitex 15000, Druckmaschine für Wellpappe (Foto: HP)

Die Druckmaschine HP Scitex 15000 ist eigens für das direkte, digitale Bedrucken von Wellpappe und Faltschachteln konzipiert. Darüber hinaus unterstützt sie Kunststoffmedien wie PVC und Acryl. Das maximale Bogenformat beträgt 160 x 320 cm (63 x 126 Zoll). Die HP Scitex 15000 nutzt HP Scitex High Dynamic Range (HDR) für hohe Druckqualität und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 600 m² pro Stunde.

Die Digitaldrucktechnologie HP Inkjet High Speed Production Solutions (IHPS) steht nun auch für Verpackungen zur Verfügung, mit der HP T400 Simplex Inkjet Webpress für den Preprint auf Papier zur späteren Laminierung auf Wellpappe oder Verwendung in WPA.

HP T400 Simplex Color Inkjet (Foto: HP)
HP T400 Simplex Color Inkjet (Foto: HP)

Die HP T400 Simplex Inkjet Webpress ermöglicht Digitaldruck mit hoher Geschwindigkeit und Produktivität von bis zu 12,000 m² pro Stunde und unterstützt Formate von bis zu 1060.4 mm (41.75 Zoll) Bandweite.

Die beiden Digitaldruckmaschinen der Serie HP Indigo drucken mit der seit über 20 Jahre bewährten Technologie HP Electroink in digitaler Offsetqualität und sind mittlerweile auch auf die gängigen Verpackungsformate ausgelegt. Die HP Indigo 20000 Digital Press bedruckt flexible Verpackungen und Etiketten mit einer Bahnbreite von bis zu 762 mm (30 Zoll). Die HP Indigo 30000 Digital Press ist für Faltschachteln mit einem Bogenformat von maximal 750 x 530 mm (29,5 Zoll x 20,9 Zoll) konzipiert.

CCE International
10. bis 12. März, München
Halle B6, Stand 459

Über die Firma
Hewlett Packard GmbH
Böblingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!