Home Produkte Packmittel STI Group: Neue D-Welle spart Lagervolumen

Wellpappe

STI Group: Neue D-Welle spart Lagervolumen

Die neue D-Welle der STI Group schließt die Lücke zwischen B-und E-Welle. (Foto: STI Group)
Die neue D-Welle der STI Group schließt die Lücke zwischen B-und E-Welle. (Foto: STI Group)

Die STI Group hat nicht einfach ein neues Wellenprofil eingeführt, sondern für ihre Riffelwalze eine eigene Wellengeometrie entwickelt. Um vergleichbare Stabilitätswerte wie bei den bisher eingesetzten Materialen zu erreichen, kann  STI jetzt deutlich dünnere Papiere verarbeiten. Aufgrund des reduzierten Materialeinsatzes lässt sich eine größere Anzahl Wellpappzuschnitte auf Palette stapeln: die Anzahl der Lkw-Frachten bei großen Auflagen verringert sich.

Das sorgt laut Tom Giessler, Geschäftsführer Technik und Finanzen der STI Group, für mehr Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette: „Wir erreichen mit der D-Welle ein um bis zu 30 Prozent geringeres Lagervolumen. Durch den um bis zu zehn Prozent geringeren Materialeinsatz und die Reduzierung des Versandvolumens lassen sich erhebliche Mengen an CO2-Emissionen einsparen.“

Auch die Optik hat STI verbessert: 25 Prozent mehr Wellen pro laufendem Meter senken den Waschbretteffekt: Die Oberfläche der Verpackungen wirkt dadurch hochwertiger und lässt sich besser bedrucken.

D-Welle optimiert Verpackungen

Die D-Welle besitzt annähernd gleiche Flachstauch-Widerstände (FCT-Wert) und vergleichbare Kantenstauch-Widerstände (ECT-Wert) wie eine konventionelle B- oder E-Welle.

Anwender, die ihre Verpackungen maschinell aufrichten und befüllen, profitieren von einem weiteren Vorteil des D-Welle-Profils: Die geringeren Rückstellkräfte des Materials verbessern laut STI die Maschinengängigkeit und damit die Laufleistung der Abpackmaschine. Auch Kantenbruch lasse sich sichtbar reduzieren.

Nach Ansicht von Giessler schafft eine Umstellung auf die D-Welle Optimierungspotenzial für viele Verpackungen und Displayelemente: "Test mit Kunden haben gezeigt, dass sowohl Geschenkverpackungen als auch Versandverpackungen für Gläser oder Verkaufsverpackungen für Tiefkühlkost von den Vorteilen der D-Welle profitieren. Auch für Regalverpackungen eröffnet die D-Welle neue Möglichkeiten, denn durch die bessere Bedruckbarkeit können sich Shelf-Ready Verpackungen in D-Welle optisch vom Wettbewerb im Regal abheben."

Die D-Welle im Vergleich zur B-Welle. (Quelle: STI Group)
Die D-Welle im Vergleich zur B-Welle. (Quelle: STI Group)

 (mns)

Über die Firma
STI Group STI - Gustav Stabernack GmbH
Lauterbach
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!