Anzeige
Unternehmen

RAKO verstärkt Gesellschafterkreis als Grundlage für künftiges Wachstum

Anzeige
v.l.n.r.: Dr. Sumeet Gulati, Dr. Max Odefey, Adrian Tippenhauer, Matthias Kurtz, 
Dr. Andreas Jacobs (Foto: RAKO)
v.l.n.r.: Dr. Sumeet Gulati, Dr. Max Odefey, Adrian Tippenhauer, Matthias Kurtz, Dr. Andreas Jacobs (Foto: RAKO)

Adrian Tippenhauer, Geschäftsführer von RAKO sagte: „Wir wollen unsere Geschäfte weiter internationalisieren und unsere Marktposition organisch und durch Zukäufe stärken. Das erfordert Kapital und Expertise. Wir freuen uns, dass wir beides durch die Partnerschaft mit Herrn Dr. Jacobs und seinem Team erhalten haben.“

Die Gesellschafter haben gemeinsam vereinbart, den eingeschlagenen erfolgreichen Kurs von RAKO fortzusetzen. RAKO wird seine enge Verzahnung mit den Kunden weiter stärken und diese durch verstärkte Präsenz und globale Vernetzung vor Ort begleiten, um schnell, sicher und mit hoher Qualität Kundenwünsche zu erfüllen. Das Unternehmen wird außerdem seine Position als Innovationsführer weiter ausbauen. Eine wichtige Grundlage dafür ist die globale Marktführerschaft im Digitaldruck, einer fortschrittlichen Technologie von der Kunden bereits heute profitieren.

RAKO hat sich in den vergangenen 30 Jahren die Marktführerschaft für Etikettendruck in Deutschland aufgebaut. Das Unternehmen ist durch die frühe Einführung des Digitaldrucks heute bereits Innovationsführer. Im Zuge der Nachfolgeregelung hatten die Altgesellschafter die Mehrheit der Anteile bereits auf Matthias Kurtz und Adrian Tippenhauer übertragen und so für eine stabile Führung gesorgt. Beide haben sich im Rahmen der neuen Partnerschaft verpflichtet, die RAKO-Gruppe bis 2025 zu führen. Der Anteilstransfer hatte keine Auswirkung auf die Beteiligung der geschäftsführenden Gesellschafter.

Über die Firma
RAKO Etiketten GmbH & Co. KG
Witzhave
Newsletter

Das Neuste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!