Anzeige
Getränkeverpackung

Getränkedose zurück am deutschen Mineralwassermarkt

Anzeige
Mit dem Design der neuen Dose erreicht Rhodius die aktiven Verbraucher von heute: Die Farben Grün und Blau erinnern an die charakteristische Landschaft der Vulkaneifel, aus der das Mineralwasser stammt. (Foto: Rhodius)
Mit dem Design der neuen Dose erreicht Rhodius die aktiven Verbraucher von heute: Die Farben Grün und Blau erinnern an die charakteristische Landschaft der Vulkaneifel, aus der das Mineralwasser stammt. (Foto: Rhodius)

Mit der Getränkedose baut das Unternehmen sein Geschäft im florierenden deutschen Mineralwassermarkt aus, der sich in den letzten Jahren nahezu verzehnfacht hat: Von 1970 bis 2015 stieg der Pro-Kopf-Verbrauch von 12,5 auf 147,3 Liter.

In dieser Zeit hat sich auch das Image des Mineralwassers gewandelt: das einst gesichtslose Produkt hat inzwischen den Status eines hochwertigen Getränks erlangt. Gesundheitsbewusste Verbraucher, die sich natürlich ernähren möchten, schätzen Mineralwasser als zuckerfreie Alternative zu Soft Drinks. Die neue Dose schützt als besonders praktische und luftdichte Verpackung die kohlensäurehaltigen Getränke optimal vor Sauerstoff. So bleiben Kohlensäure und Inhaltsstoffe erhalten.

Mit der leichten und unzerbrechlichen Getränkedose setzt Rhodius zudem seine nationale Strategie fort: Die Mineralwasserprodukte des Burgbrohler Unternehmens sollen künftig in ganz Deutschland jenseits der regionalen Märkte erhältlich sein. Die Dose erweist sich hier auch in Sachen Nachhaltigkeit als vorteilhaft: Dank ihres optimierten Gewichts reduziert die Getränkedose den transportbedingten Treibstoffverbrauch und verbessert gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck von Rhodius.

Experten am Wassermarkt

“Unsere Abfülllinie befindet sich in der Nähe der Quelle. Wir füllen bisher als einziger deutscher Brunnen Mineralwasser in Dosen ab. Dank einer weiteren Linie ist eine getrennte Füllung unterschiedlicher Getränkearten möglich, wodurch unsere Prozesse noch flexibler und effizienter werden“, betont Lisa Hänsgen, Produkt- und PR-Managerin bei Rhodius Mineralquellen.

Seit 1974 füllt das in Rheinland-Pfalz ansässige Unternehmen kalzium- und magnesiumreiches Mineralwasser aus der artesischen Rhodius-Quelle ab. Mit über 40 Jahren Erfahrung am Wassermarkt kennt Rhodius sich bestens mit Mineralwasser in Dosen aus. Von 1974 bis 2003 füllte das Unternehmen bereits eigenes Mineralwasser in die Dose. Bis zu 20 Millionen Stück verkaufte Rhodius zu Spitzenzeiten bundesweit und etablierte sich damit als Marktführer. Die Einführung des Einwegpfandes 2003 bedeutete das vorläufige Ende des Mineralwassers in Getränkedosen. Andere Produkte bot Rhodius weiterhin in der Dose an, darunter eigene Softdrinks und Getränke anderer Marken, für die das Unternehmen als Lohnabfüller agiert.

Design als Hommage an die Vulkaneifel

“Als wir uns dazu entschlossen, Getränkedosen für Mineralwasser wieder in unser Sortiment aufzunehmen, arbeiteten wir von Beginn an eng mit der Ardagh Group zusammen. In Abstimmung zwischen uns und der Ardagh Group ist ein Dosendesign entstanden, das für Qualität und Natürlichkeit steht und die Eigenschaften des Wassers schützt – von der Abfüllung bis zum ersten Schluck“, fügt Hänsgen hinzu.

Mit dem Design der neuen Dose erreicht Rhodius die aktiven Verbraucher von heute: Die Farben Grün und Blau erinnern an die charakteristische Landschaft der Vulkaneifel, aus der das Mineralwasser stammt. Eine blaue Lasche ergänzt das ansprechende Äußere und sorgt für mehr Sichtbarkeit im Verkaufsregal. Das wohlbekannte Zischen beim Öffnen spricht alle Sinne an und verspricht ein frisches Produkt. Das Ergebnis: ein praktisches und attraktives Gebinde, das sich bestens für den Wassergenuss zu Hause und unterwegs eignet.

Firmeninfo: Ardagh Group

Ardagh Group ist nach eigener Angabe ein Weltmarktführer für Glas- und Metallverpackungen, der Verpackungen für die meisten der weltweit führenden Marken in der Lebensmittel-, Getränke- und Verbraucherindustrie herstellt. Wir betreiben 110 Produktionsstätten in 22 Ländern, beschäftigten über 23.000 Mitarbeiter und können einen weltweiten Umsatz von über 8,8 Mrd. USD / 7,9 Mrd. Euro vorweisen.

Über die Firma
Ardagh Metal Beverage Germany GmbH
Hermsdorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!