-

Sappi hat mit LIC Packaging aus Verolanuova (Brescia) einen renommierten Verpackungshersteller gewonnen. Das Unternehmen aus Italien verwendet den hochweißen Frischfaserliner in der doppelt gestrichenen Variante Fusion Topliner sowie die neu auf den Markt gebrachte ungestrichene Variante Fusion Uncoated.

Anzeige

Bedruckt werden die beiden Fusion Produkte ausschließlich im Postprint-Verfahren. Dabei wird je nach Auflage und Qualitätsanforderung der Offset- oder Flexodruck gewählt. In Kürze kommt dann noch der Digitaldruck hinzu, wenn im Juni 2018 eine neue HP C500 Digitaldruckanlage für den Wellpappendirektdruck bei LIC Packaging installiert wird.

Sappi hat mit LIC Packaging aus Verolanuova (Brescia) einen renommierten Verpackungshersteller gewonnen. Das Unternehmen aus Italien verwendet den hochweißen Frischfaserliner in der doppelt gestrichenen Variante Fusion Topliner sowie die neu auf den Markt gebrachte ungestrichene Variante Fusion Uncoated. (Foto: Sappi)

Sappi hat mit LIC Packaging aus Verolanuova (Brescia) einen renommierten Verpackungshersteller gewonnen. Das Unternehmen aus Italien verwendet den hochweißen Frischfaserliner in der doppelt gestrichenen Variante Fusion Topliner sowie die neu auf den Markt gebrachte ungestrichene Variante Fusion Uncoated. (Foto: Sappi)

„Einer der Hauptgründe, warum wir uns für Fusion Topliner entschieden haben, ist die umfangreiche Grammaturbreite. Damit können wir alle Anforderungen in den verschiedenen Wellenarten erfüllen“, sagt Piero Bertoldo, Präsident von LIC Packaging. Entscheidungskriterien waren darüberhinaus das hochweiße Erscheinungsbild, die Festigkeitswerte und der nicht vorhandene Falzbruch. Ein weiterer Vorteil ist die Zulassung des Frischfaserliners für Lebensmittelverpackungen, da Fusion Topliner den wichtigsten Richtlinien für den Lebensmittelkontakt in Italien und Europa entspricht. Logistisch profitiert LIC Packaging von der geografischen Nähe zum Sappi-Produktionsstandart in Ehingen. Dies sorgt für die schnelle Lieferung der Papiere nach Norditalien.

Einsatzgebiet von Fusion sind mehrheitlich Lebensmittelverpackungen – darunter Wellpappenkartons für Tiefkühlkost, Pizza-Boxen und Träger-Verpackungen (Trays) für frisches Obst und Gemüse –  sowie Displays und Kartonverpackungen für Glaswaren, Elektronik und andere Gebrauchsgüter. LIC Packaging verwendet Fusion in den Grammaturen von 90 bis 160 g/m2. Ein Novum ist der Einsatz von Fusion im Flächengewicht von 90 g/m2 auf G/N-Wellen für den Offset-Postprint. Beim Kaschieren auf Miniwellen und anschließendem Offsetdruck hat Fusion seine Stabilität und Oberflächengüte mit Bravour unter Beweis gestellt.

Der erfolgreiche Einsatz kommt nicht von ungefähr. „Uns hat beeindruckt, mit welcher Offenheit und Innovationsfreude LIC Packaging neue Verpackungsideen entwickelt. LIC Packaging ist für Sappi ein bedeutender Referenzkunde in Italien und ein gutes Beispiel für die Vielseitigkeit, die ein hochwertiger Frischfaser-Topliner Verpackungsverarbeitern bietet. Die optimalen Ergebnisse in allen gängigen Druckumgebungen, ob Offset, Flexo oder Digitaldruck bestätigen dies“, erläutert Andrea Riva, Sales Manager Italy, Iberica and Global Key Account Manager bei Sappi.

Über LIC Packaging

LIC Packaging Spa steht für umfassende Verpackungslösungen von einfachen Schachteln bis zu innovativen Displays. Hauptabnehmer sind Unternehmen der Lebensmittelindustrie, gefolgt von der Glasbranche, Haushaltsartikeln, Kosmetika und Gebrauchsgütern. Das 1952 von der Familie Bertoldo in Verolanuova (Brescia) gegründete Unternehmen agierte zunächst als klassische Druckerei. In den 1960er Jahren ergänzten Papier- und Kartonverpackungen für die in Norditalien boomende Schuhindustrie das Angebot. 1991 erfolgte der Einstieg in den Wellpappenmarkt, LIC begann mit der eigenen Produktion von Wellpappenkartonen. Neue Impulse kamen im Jahr 2001, als die international tätige Saica Gruppe aus Spanien mit rund 20 % Anteil integriert wird und so zur Erhöhung des Stammkapitals beiträgt. LIC Packaging beschäftigt rund 240 Mitarbeiter und hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 88 Mio. Euro erwirtschaftet.

Über Sappi

Sappi Europe SA ist führender europäischer Hersteller von gestrichenen Feinpapieren, die für hochwertige Zeitschriften, Kataloge, Bücher und High-End-Printwerbung verwendet werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Brüssel ist für Innovation und Qualität anerkannt.

Die Werke, in denen Sappi-Papiere produziert werden, sind nach ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert; alle europäischen Papierfabriken von Sappi haben die EMAS-Registrierung erhalten. Die europäischen Fabriken von Sappi besitzen die Produktketten-Zertifizierung nach dem Forest Stewardship Council (FSC) bzw. nach dem Programme for the Endorsement of Forest Certification (PEFC).

Sappi Europe SA ist eine Division von Sappi Limited (JSE), einem weltweit aktiven Unternehmen mit Hauptsitz im südafrikanischen Johannesburg. JSE beschäftigt 12.800 Mitarbeiter; der Fertigungsbetrieb erstreckt sich über sieben Länder auf drei Kontinenten. Vertriebsniederlassungen in 50 Ländern betreuen Kunden in über 100 Ländern rund um den Globus.

Unternehmen

Sappi Fine Paper Europe

154 Chaussée de la Hulpe
1170 Brüssel
Belgien

Zum Firmenprofil