-

Metallbalgkupplungen sind die erste Wahl für alle Anwendungen, bei denen sehr hohe Drehmomente absolut spielfrei übertragen werden müssen. Die Komponenten gleichen Wellenversatz aus und verlängern so die Lebensdauer der Lager beträchtlich. Besonders robuste, kompakte und leicht zu montierende Metallbalgkupplungen fertigt die KBK Antriebstechnik.

Anzeige
(Bild: KBK)

(Bild: KBK)

Die Kupplungen haben eine hohe Torsionssteife und weisen aufgrund ihrer Nabe aus leichtem, hochfestem Aluminium eine sehr geringe Massenträgheit auf. Dank dieser Eigenschaften können sie Drehmomente zwischen 0,5 Nm und 500 Nm absolut spielfrei übertragen.

Wegen ihrer Robustheit und hohen Genauigkeit kommen Metallbalgkupplungen in vielen industriellen Anwendungen zum Einsatz: Sie eignen sich unter anderem ideal für die Anbindung von hochdynamischen Vorschubachsen an Werkzeugmaschinen oder von Servomotoren an Prüf- oder Verpackungsmaschinen.

Im täglichen Betrieb kommt es vor allem auf die unkomplizierte und effiziente Handhabung einer Kupplung an. Sie sollte sich schnell montieren beziehungsweise auswechseln lassen, um die Unterbrechung von Fertigungs-, Prüf- oder Verpackungsprozessen so kurz wie möglich zu halten. Die steckbaren Metallbalgkupplungen wurden exakt für diesen Zweck konstruiert und lassen sich deshalb mit wenigen Handgriffen mit der Welle oder einem auf der Welle gelagerten, drehbaren Bauteil verbinden. Montagebohrungen sind nicht mehr nötig.

Die steckbaren Metallbalgkupplungen übertragen aber nicht nur hohe Drehmomente, sie gleichen auch fertigungsbedingte axiale, angulare oder laterale Lageabweichungen der An- und Abtriebswelle aus. Bei der Fertigung der Kupplungen setzt KBK auf eine innovative und wirtschaftliche Fertigungstechnik: das Verkleben von Balg und Naben. Die Zentrierung auf einem Dorn verhindert während des Aushärteprozesses die Entstehung von Lageabweichungen und Versätzen und sorgt so für optimale Rundlaufeigenschaften.

Die steckbare Metallbalgkupplung KB4P eignet sich für die Anbindung von Servomotoren an Wellen mit Durchmessern von 10 mm bis 70 mm und Drehmomentbereichen von 18 Nm bis 500 Nm. Zu den Einsatzgebieten zählen unter anderem Prüf- und Verpackungsmaschinen.

Für Anwendungen mit kleineren Wellendurchmessern von 3 bis 25 mm und Drehbereichen von 0,5 Nm bis 10 Nm hat das Unternehmen drei Varianten steckbarer Metallbalgkupplungen im Programm, die jeweils ganz spezifische Eigenschaften aufweisen. So verfügt die KB1P über seitliche Madenschrauben und ist prädestiniert für die Anbindung von Drehgebern, Tachos und Potentiometern. Die KB2P ist mit kraftschlüssigen Klemmnaben ausgestattet und damit sehr leicht zu montieren. Sie kommt ebenfalls an Drehgebern, Tachos und Potentiometern zum Einsatz, eignet sich darüber hinaus aber auch für die Anbindung von Servo-Antrieben, NC-Achsen und Schrittmotoren. Hohlwellen lassen sich mit der KB3P schnell und einfach anbinden. Sie ist kompakt gebaut und besitzt eine Spreiznabe.

 

Technische Details

  • aus hochfestem Aluminium
  • hohe Torsionssteife
  • ohne Montagebohrungen

Unternehmen

KBK Antriebstechnik GmbH

Furtwaenglerweg 30
63911 Klingenberg
Deutschland

Zum Firmenprofil