Gasanalysator

Gasanalysator Oxybaby 6.0 von Witt jetzt mit Micro-SD-Karte

Der Gasanalysator verfügt von Haus aus bereits über einen internen Speicher. Sobald eine Micro-SD-Karte in das Gerät eingelegt ist, wird jede Messung parallel zum internen Speicher auch auf die Karte geschrieben. Für jeden Tag wird automatisch eine separate Datei im gängigen csv Format angelegt, die alle Messungen des Tages enthält.

Ein weiterer großer Vorteil der SD-Karte: Speicherprobleme sind damit Vergangenheit, denn der Speicher des Gasanalysators lässt sich praktisch beliebig erweitern. Eine SD-Karte mit 1 GB Speicher bietet zum Beispiel Platz für ca. 2,5 Millionen Messungen. Natürlich können auch ältere Gasanalysator-Modelle die SD-Karten Funktionen nach einem Software Update nutzen.

Zum Export kann die Micro-SD-Karte als Wechseldatenträger einfach mit jedem beliebigen Rechner ausgelesen werden. Der Anwender kann die Daten problemlos in einem Tabellenkalkulationsprogramm bearbeiten oder direkt archivieren. Auf Wunsch bietet das Unternehmen dazu passend auch einen SD-Kartenleser/-adapter, der kompatibel zu praktisch jeder Hardware ist, sei es PC, Notebook, Tablet oder Smartphone.

Alternativ zum Datenexport per Micro-SD-Karte ist weiterhin auch die Verwendung der Unternehmens-eigenen Software OBCC möglich. Zum Auslesen der Daten wird der Gasanalysator per USB an einen Rechner angeschlossen. Neben dem Datenexport bietet die OBCC-Software auch die Möglichkeit, Stammdaten wie Produkte und Anwender am Rechner zur bearbeiten und anschließend in den Gasanalysator zu importieren. Der handliche Gasanalysator für die Kontrolle von Schutzgasverpackungen gehört zu den weltweit meistverkauften Restsauerstoff-Analysatoren in der Lebensmittelindustrie.

 

Technische Details

  • für die Kontrolle von Schutzgasverpackungen
  • Datenexport per Micro-SD-Karte
  • Dateien im csv Format
Über die Firma
Witt-Gasetechnik GmbH & Co KG
Witten
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!