Home News Markt + Branche Unilever präsentiert weltweit erste Waschmittelflasche auf Papierbasis

Packmittel

Unilever präsentiert weltweit erste Waschmittelflasche auf Papierbasis

Erste Waschmittelflasche auf Papierbasis. Innen ist sie mit einer speziellen wasserabweisenden Beschichtung versehen.
Erste Waschmittelflasche auf Papierbasis. Innen ist sie mit einer speziellen wasserabweisenden Beschichtung versehen.
(Bild: Unilever)

Unilever testet die gleiche Technologie auch für die Herstellung von Haarpflegeflaschen auf Papierbasis. Diese neue Technologie wurde in Zusammenarbeit mit dem Pulpex-Konsortium entwickelt, einer Kooperation zwischen Unilever, Diageo, Pilot Lite und anderen Mitgliedern der Industrie. Unilever konnte die Technologie nutzen, um flüssige Produkte in den ersten papierbasierten Flaschen zu verpacken, die aus nachhaltig gewonnenem Zellstoff hergestellt und so konzipiert sind, dass sie im Papierabfallstrom recycelt werden können.

Wasserabweisende Innenbeschichtung

Die Flaschen sind innen mit einer speziellen wasserabweisenden Beschichtung versehen. So können flüssige Produkte wie Waschmittel, Shampoo und Conditioner, die Tenside, Duftstoffe und andere Wirkstoffe enthalten, in den papierbasierten Verpackungsmaterial abgefüllt werden.

Die Herstellung von recycelbaren, papierbasierten Verpackungen ohne zusätzliche Kunststoffschichten ist eine große Herausforderung. Die patentierte Zellstoffverpackung von Pulpex bietet eine vielversprechende Lösung, um den Einsatz von Plastik radikal zu reduzieren und soll Unilever helfen, seine Verpflichtungen für eine abfallfreie Welt zu erfüllen.

Richard Slater, Unilever Chief R&D Officer, sagte: "Um den Plastikmüll zu bekämpfen, müssen wir die Art und Weise, wie wir Produkte entwerfen und verpacken, völlig neu überdenken. Dies erfordert einen drastischen Wandel, der nur durch eine branchenweite Zusammenarbeit erreicht werden kann. Die papierbasierte Flaschentechnologie von Pulpex ist ein spannender Schritt in die richtige Richtung, und wir freuen uns über die Zusammenarbeit, um diese Innovation für unsere Produkte zu testen.

"Die Innovation mit alternativen Materialien ist ein wichtiger Teil unserer nachhaltigen Verpackungsstrategie und wird eine wichtige Rolle bei unserer Verpflichtung spielen, unseren Einsatz von Virgin Plastic bis 2025 zu halbieren."

Die Verbraucher werden sich zunehmend der Auswirkungen von Produkten auf den Planeten bewusst und treffen ihre Kaufentscheidungen auf der Grundlage von Nachhaltigkeitsfaktoren, einschließlich der Verpackung.

In den verschiedensten Bereichen werden Papierflaschen getestet. So hat Coca-Cola im 2. Quartal 2021 einen Markttest mit einer Papierflasche durchgeführt. Im Rahmen einer Partnerschaft mit Kifli.hu - einem der am schnellsten wachsenden Online-Lebensmittelhändler Ungarns – wird das pflanzenbasierte Getränk „AdeZ“von Coca-Cola in der Papierflasche 2.000 Konsumenten in Ungarn angeboten.

Das italienische Weingut Cantina Goccia hat einen Wein in einer Flasche aus Recyclingpapier auf den Markt gebracht. Die Flasche namens "Frugal Bottle" besteht aus 94 Prozent recycelter Pappe, ist mit einer lebensmittelgerechten Innenbeschichtung ausgekleidet und wurde von der britischen Packmittelhersteller Frugalpac entwickelt und hergestellt.

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!