afri_10_cola_1L_transparent.jpg

(Bild: Ardagh)

Afri Cola wurde 1931 in Köln, Deutschland, gegründet. In den 1960er Jahren führte die Marke eine ergonomisch geformte 200-ml-Glasflasche ein, die inzwischen zum Markensymbol geworden ist.  2015 folgte eine 330-ml-Glasflasche, und nun basiert auch die 1-Liter-Glasflasche auf dieser ikonischen Idee.
Das weiße "Palmen"-Markenlogo wird im keramischen Siebdruckverfahren direkt auf das Glas gedruckt. Im April 2020 werden in Deutschland zwei Cola-Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen: Afri-Cola und Afri-Cola ohne Zucker.
Gerd Gründahl, CEO Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH kommentiert die neue Flasche: "Nachhaltigkeit ist heute ungemein wichtig. Die Verbraucher sind anspruchsvoller geworden und versuchen nachhaltige Verpackungen in ihren Alltag zu integrieren. Dies hat einen echten Einfluss auf die Verpackungen alkoholfreier Getränke: die Nachfrage unserer Kunden nach einer 1-Liter-Mehrweg-Flasche für Afri Cola war groß und wir sind dieser Forderung gerne nachgekommen". Mehrwegkisten mit sechs Flaschen werden im Einzelhandel, in Getränkefachgeschäften und bei Großhändlern erhältlich sein.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?