Thimm-Geschäftsführer Hans-Joachim Hirsch (Foto: Thimm Group)

Thimm-Geschäftsführer Hans-Joachim Hirsch (Foto: Thimm Group)

Der Multimaterialspezialist verzeichnet nach eigenen Angaben seit Jahren Wachstumssprünge im zweistelligen Bereich. Auch international. Der neue Name Thimm Packaging Systems soll laut Geschäftsführer Hans-Joachim Hirsch als Zeichen für die erfolgreiche Wachstums- und Internationalisierungsstrategie des Unternehmens stehen.

Derzeit bereitet das Unternehmen den Markteintritt zweier neuer Standorte vor: in Germersheim, Rheinland Pfalz, und Puebla, Mexiko. „Sowohl in Germersheim als auch in Puebla werden wir Behälter und Verpackungssysteme vorwiegend für die Automobilindustrie fertigen", erläutert Hirsch. „In Germersheim werden wir auf einer Fläche von 34.000 m² starten, in Puebla auf 6.000 m²." Beide Standorte bieten laut Hirsch Raum für eine weitere Expansion. Die Vorarbeiten zur Inbetriebnahme werden wahrscheinlich Anfang 2016 abgeschlossen sein.

Zurzeit läuft der Personalauswahlprozess auf Hochtouren: „Aufträge liegen uns bereits vor. Sobald die Mitarbeiter ausgebildet sind, starten wir vorab mit der Konfektionierung von Verpackungslösungen", so Hirsch.

(mns)

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?