General Manager Steffen Hoßfeld begrüßte die rund 1.000 anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien, die der Einladung zur Feier des 50-jährigen Jubiläums gefolgt waren.

General Manager Steffen Hoßfeld begrüßte die rund 1.000 anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien, die der Einladung zur Feier des 50-jährigen Jubiläums gefolgt waren. (Bild: DS Smith)

Das Werk Fulda wurde 1964 auf die grüne Wiese gebaut und war Teil der ehemaligen Stabernack-Gruppe. Im Jahr 2002 verkaufte Gustav Stabernack seine Verpackungswerke, darunter das Werk in Fulda, an den schwedischen Konzern SCA. Rund 10 Jahre später, im Juli 2012, übernahm der britische Verpackungskonzern DS Smith die gesamte Verpackungssparte von SCA und somit auch das Werk in Fulda. Bereits kurz nach der Werksgründung in 1964 hatte das Werk bereits ein Alleinstellungsmerkmal: Hier stand die erste Flexo-Vordruckmaschine in Europa. Bei diesem Druckverfahren wird die Papierbahn, die später die Außendecke der Wellpapp-Verpackung ist, im Hochdruckverfahren mehrfarbig bedruckt. Das Ergebnis ist ein sehr hochwertiges Druckbild. Das Werk Fulda ist innerhalb von DS Smith in der Region D-A-CH das Kompetenz-Center für Flexo-Vordruck. Rund 65 Prozent aller im Werk Fulda hergestellten Produkte werden in dieser Technologie bedruckt. Daneben kommt hier unter anderem der Flexo-Direktdruck zum Einsatz, bei dem direkt auf die fertige Wellpappe gedruckt wird. Auch hierbei werden optisch äußerst ansprechende Druckergebnisse erzielt. „Als Full-Service-Verpackungs-Anbieter entwickeln wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Display- und Verpackungslösungen. Unsere größte Stärke ist es, dass wir in Fulda von einfachen bis zu hochwertigsten Verpackungen alles herstellen können“, betont Steffen Hoßfeld, seit Januar 2013 General Manager des Werkes Fulda. „Das konstruktive und kreative Design für diese einzigartigen Verpackungen entsteht in unserem Design Center vor Ort. Wie einfallsreich unsere Designer sind, zeigt sich an den zahlreichen Verpackungspreisen, die wir hier Jahr für Jahr gewinnen. In 2014 haben wir beispielsweise mit zwei Wellpapp-Displays für den Kunden Nestlé die Goldene Welle und den WorldStar gewonnen.“ Zu den namhaften Kunden des Werkes Fulda zählen viele große Markenartikelhersteller wie Unilever, Nestlé, Henkell & Co. und Ritter Sport. „Voraussetzung für unseren Erfolg ist, dass wir Kundenorientierung leben und unseren Kunden stets höchste Qualität liefern“, ist Hoßfeld überzeugt. Aus diesen Gründen ist das Werk Fulda nach DIN EN ISO 9001 (Qualität), DIN EN ISO 14001 (Umwelt), OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit) und BRC-IoP, Kategorie „Hohes Hygienerisiko“, zertifiziert. Außerdem verfügt der Standort Fulda über die Forest Stewardship Council (FSC) Zertifizierung. Mit Einsatz des Labels ist sichergestellt, dass in der jeweiligen Wellpappenverpackung ausschließlich nachhaltige Rohstoffe zum Einsatz kommen. Die Zertifizierung des Energiemanagementsystems nach der DIN EN ISO 50001 steht kurz bevor. Viele der rund 300 Mitarbeiter, die heute am Standort in Fulda arbeiten, sind dem Unternehmen schon seit vielen Jahren eng verbunden. Und nicht selten arbeitet auch schon die nächste Generation einer Familie im Werk Fulda. „Unsere hochqualifizierten und motivierten Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital, denn ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter“, betont Hoßfeld. Das DS Smith Werk in Fulda zählt zu den großen Arbeitgebern in der Region und legt einen Schwerpunkt auf Aus- und Weiterbildung. „Unsere Ausbildungsquote liegt bei über 10 Prozent. Wer bei uns seine Ausbildung oder sein duales Studium beginnt, hat beste Aussichten für die Zukunft.“ In diesem Geschäftsjahr hat das Werk Fulda umfangreiche Investitionen umgesetzt. Dazu gehört unter anderem der Einbau eines neuen Trockenendes für die Wellpappenanlage. Mit rund 120 Metern Länge ist sie die größte Maschine im Werk. „Das war für uns wie eine Operation am offenen Herzen, denn die Wellpappenanlage ist unsere zentrale Maschine“, stellt Hoßfeld fest. „Um das neue, 58 Meter lange, Maschinenteil einzubauen, hatten wir einen äußerst straffen und detaillierten Projektplan. Zu dem Zeitpunkt, als die Maschine für einige Tage ganz abgestellt werden musste, haben wir auf die Wellpappenproduktion unserer Schwesterwerke zurückgegriffen, um unsere Kunden so reibungslos wie möglich weiter zu beliefern.“ Nach dem Ausmerzen der „Kinderkrankheiten“ läuft die Wellpappenanlage nun schneller und liefert jetzt mehr und qualitativ hochwertigeren Output. Für die Zwischenlagerung der Wellpappe und um den Materialfluss im Werk zu optimieren, wurde zudem eine 2.000 m² große Halle neu gebaut. Weitere anstehende Investitionen fließen in den Stanz- und Klebebereich. So wird Ende Oktober eine neue Stanze aufgebaut, deren zentrales Bauteil rund 52 Tonnen wiegt – der Aufbau im laufenden Betrieb ist eine logistische Herausforderung. Auch für das Geschäftsjahr 2015/2016 sind weitere Investitionen am Standort Fulda geplant. „Mit diesen Investitionen erhöhen wir weiter unsere Qualität für unsere Kunden, sichern den Standort Fulda und stellen uns noch besser für die Zukunft auf“, hebt Hoßfeld hervor. Um das 50-jährige Jubiläum gebührend zu feiern, fand im Oktober ein Tag der offenen Tür für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien statt. Rund 1.000 Personen folgten der Einladung und nutzen die Chance, sich das Werk einmal genauer anzuschauen. Die neue Logistikhalle wurde dafür kurzerhand zur Festhalle umfunktioniert. Ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein sowie eine umfangreiche Bewirtung rundeten den erlebnisreichen Tag ab.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG

Bellingerstraße 7-9
36043 Fulda
Germany