HeidelbergInnovationWeek2020.jpg

(Bild: Heidelberg)

Unter dem Motto „Unfold your potential“ wird für die Segmente Commercial, Label und Packaging gezeigt, welches Potenzial in der Digitalisierung von Prozessen steckt. Ziel ist, die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit der Druckereien zu steigern. Präsentiert werden Antworten auf die Herausforderungen in der Printmedienindustrie und wie die Branche fit für die Zukunft wird: mit innovativen Technologien, neuen Geschäftsmodellen und End-to-End-Lösungen zur Steigerung der Performance.

Damit will Heidelberg seine Kunden schnell, flexibel und kontinuierlich über die neuesten Entwicklungen informieren und auch in Zeiten von Covid-19 durch digitale Formate mit der Vorstellung von Produkten und Innovationen bei Investitionsentscheidungen unterstützen.

Bei allen Online-Präsentationen gibt es die Möglichkeiten, sich mit seinen Fragen bei den Experten zu melden. Ein besonderes Highlight sind darüber hinaus die ab sofort buchbaren Einzelgespräche mit den Heidelberg Vertriebsmitarbeitern vor Ort – in mehr als 35 Ländern, 30 Sprachen und 15 Zeitzonen. „Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden und möchten zeigen, welchen Nutzen unsere neuen Produkte und Innovationen bringen“, erklärt Ludwig Allgoewer, Leiter Globaler Vertrieb und Marketing bei Heidelberg. „Unseren Kunden und interessierten Teilnehmern bieten wir an, vom Know-how unserer Experten zu profitieren, indem Sie Fragen einfach und direkt im Video-Chat mit Ihrem Heidelberg Ansprechpartner klären.“ Diese 1:1-Session werden von Mitarbeitern aus dem globalen Produktmanagement unterstützt – ähnlich einer Situation auf einer Messe.

Bei dem fünftägigen Online Event dreht sich alles um die Wissensvermittlung auf die drängenden Fragen der Branche. Wie können die Akzidenzdruckereien die Komplexität reduzieren und gleichzeitig die Effizienz und die Produktivität steigern – dies wird unter anderem in den ersten beiden Tagen im Segment Commercial behandelt. Am dritten Tag lernen die Teilnehmer beispielsweise, wie hochveredelte Etiketten wirtschaftlich und mit einer hohen Qualität produziert werden. Welchen Beitrag leisten Verbrauchsmaterialien und digitale Services für eine stabile Verpackungsproduktion. Dies ist eine der Präsentationen für die beiden letzten Tage, bei denen es um das Thema Packaging geht. Hier liegt bei Heidelberg der Schwerpunkt auf der Faltschachtelproduktion.

Die Präsentationen laufen auf Deutsch und auf Englisch und werden in sechs weiteren Sprachen mit Untertiteln angeboten – in Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch.

Interessierte können sich jetzt schon einfach und kostenlos unter dem Link: „heidelberg.com/ innovationweek“ anmelden und sich die eigene Agenda zusammenstellen, seien es Produktpräsentationen oder Innovation Talks. Es genügt sich einmal anzumelden. Nach Ablauf der Innovation Week sind alle Online-Präsentationen als Aufzeichnungen abrufbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Heidelberger Druckmaschinen AG-1

Gutenbergring
69168 Wiesloch
Germany