Anfang des Jahres 2021 soll das neue Jokey-Werk in Spanien für die Eröffnung fertig sein.

Anfang des Jahres 2021 soll das neue Jokey-Werk in Spanien für die Eröffnung fertig sein. (Bild: Jokey Group)

Derzeit ist das Werk Jokey Treplás in Molina de Segura, das seit 2017 zur Jokey Group gehört, produktionstechnisch ausgelastet. Das spanische Familienunternehmen bietet spezielle Verpackungen, haushaltstechnische Produkte sowie Verschlusslösungen.

Um die Kapazitäten zu erweitern, hat die Jokey Group 2018 ein neues größeres Grundstück hinzugekauft. Rund 12 Millionen Euro investiert das Unternehmen in die Errichtung des neuen Werks. Es befindet sich in Murcia, der Hauptstadt der gleichnamigen Region im Süden Spaniens, ist rund 15 km von der jetzigen Produktionsstätte entfernt und soll das alte Werk komplett ersetzen. Die Bauarbeiten auf dem 30.000 m² großen neuen Gelände haben Ende Februar 2020 begonnen und laufen laut Jokey trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nach Plan. Der Umzug in das neue Werk ist für Anfang 2021 angesetzt.

Die neuen Werkshallen werden mit 10.000 m² doppelt so groß sein wie die jetzigen. Zudem sollen sie deutlich höher werden, damit über 50 neue Spritzgussmaschinen Platz darin finden. „Die neuen Anlagen ermöglichen uns, die anvisierten Wachstumsziele umzusetzen“, bekräftigt Vicente Hernández, Geschäftsführer bei Jokey Treplás. Langfristig werde das Unternehmen damit in der Lage sein, seine Produktionskapazitäten zu verdoppeln.

Jokey_Werk_Murcia_2.png
Visualisierung des Fertigbaus des neuen Jokey-Werks in Murcia. (Bild: Jokey Group)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?