Krones_2014_07_24_Kosme.jpg

(Bild: Krones AG)

Das Maßnahmenpaket betreffe ausschließlich den Standort Roverbella, teilte Krones mit. Hierbei soll Kosme sich wieder auf seine Kernkompetenzen in der Abfüll- und Etikettierertechnik konzentrieren und den Bereich Pack- und Palettiertechnik aufgeben. Ein durch diese Veränderung bedingter sozialverträglicher Stellenabbau ist Teil laufender Verhandlungen mit Gewerkschaften. Kosme Italien hat die Verhandlungen mit den Gewerkschaften am 7. Juli 2014 begonnen. Nach Ablauf der Verhandlungen werden seitens des Unternehmens Details zu den vereinbarten Maßnahmen veröffentlicht. Aus heutiger Sicht geht Krones davon aus, dass das Maßnahmenpaket keine Auswirkungen auf die Ziele des Krones Konzerns im Geschäftsjahr 2014 haben wird. Ziel der Neuordnung sei es, den Standort Roverbella langfristig zu sichern. Um dies zu erreichen, müsse das Produktprogramm von Kosme optimiert werden und die Kapazitäten so angepasst werden, dass Kosme nachhaltig profitabel wirtschaften könne. An der strategischen Ausrichtung Krones, in der Kosme und der Standort Italien eine wichtige Rolle spielen, soll sich nach Angaben von Krones nichts ändern. Kosme soll weiterhin seine Kernprodukte Füller und Etikettierer sowie komplette Linien, die mit OEM-Produkten ergänzt werden, auf allen Märkten anbieten. (mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Krones AG

Böhmerwaldstr. 5
93073 Neutraubling
Germany