Lenze-Enkel Hans Belling scheidet aus dem Kreis der Anteilseigner aus.

Lenze-Enkel Hans Belling scheidet aus dem Kreis der Anteilseigner aus. (Bild: Lenze)

Die Lenze-Gruppe, Spezialist für Antriebs- und Automatisierungstechnik, verfügt über eine Eigentümerstruktur aus zwei Generationen. Mit Nikolaus Belling und Max Finger sind seit 2013 außerdem zwei Familienmitglieder im Aufsichtsrat vertreten.

Nach seinem Ausscheiden als Gesellschafter der Lenze SE möchte sich Belling auf die Entwicklung seines eigenen Unternehmens mit Sitz in München konzentrieren.

Lenze wurde 1947 von Hans Lenze in Hameln gegründet und ist heute weltweit aktiv. Der Spezialist für Antriebs- und Automatisierungstechnik beschäftigt knapp 3.400 Mitarbeiter und ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Entwicklungsstandorten und Produktionswerken sowie einem Netz von Servicepartnern in 60 Ländern vertreten. Zur Unternehmensgruppe gehören 57 Gesellschaften, die über eine Holding, die Lenze SE mit Hauptsitz im niedersächsischen Aerzen bei Hameln, gesteuert werden. Lenze ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft europäischen Rechts, deren Aktien zu 100 Prozent im Familienbesitz sind.

(mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Lenze SE

Hans-Lenze-Straße 1
31855 Hameln
Germany