(von links nach rechts): Armin Geiger (Gruppenleiter Anwendungstechnik Nonwovens); Thomas Fischer (Technischer Leiter); Vorstand der Industrie AG: Armin Distel, Dr. Andreas Aufschnaiter; Oberbürgermeister Johannes Arnold; Geschäftsführer MS Ultraschall Technologie GmbH: Thomas Schulz, Thomas Baumeister; Geschäftsführer Multi Sonic GmbH: Arnold Schneider; Bauherren J&W Haustechnik GmbH: Stefan Weber und Andreas Weber; Architekt: André Göhring

(von links nach rechts): Armin Geiger (Gruppenleiter Anwendungstechnik Nonwovens); Thomas Fischer (Technischer Leiter); Vorstand der Industrie AG: Armin Distel, Dr. Andreas Aufschnaiter; Oberbürgermeister Johannes Arnold; Geschäftsführer MS Ultraschall Technologie GmbH: Thomas Schulz, Thomas Baumeister; Geschäftsführer Multi Sonic GmbH: Arnold Schneider; Bauherren J&W Haustechnik GmbH: Stefan Weber und Andreas Weber; Architekt: André Göhring (Bild: MS Ultraschall)

Damit legt die Unternehmensgruppe einen weiteren Grundstein, um die starke Wachstumsdynamik der letzten Jahre fortzuführen. So konnte die MS UTG den Umsatz in den letzten 10 Jahren auf über 60 Mio. € nahezu vervierfachen. Die Produktpalette mit den Ultraschall-Sondermaschinen, Ultraschall-Serien-Maschinen sowie Systemen und Komponenten für die Verpackungsindustrie wird nunmehr um das Segment der sog. „Nonwovens“ (Vliesstoffe) erweitert.

Mit dem Neubau am Standort Ettlingen erweitert die MS UTG ihren Ultraschall-Technologie-Bereich um ein Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung im Zusammenhang mit dem kontinuierlichen Fügen, Prägen und Perforieren von Vliesstoffen sowie dem Siegeln von Verpackungen.

Die Erweiterung des Anwendungsportfolios und der Eintritt in neue Marktsegmente sollen das nachhaltige Wachstum der MS UTG sicherstellen.

„Im 4. Quartal 2021 wird das Kompetenzzentrum Ettlingen auf 1.800 m² unseren Kunden und Interessenten in zwei Anwendungslaboren und einem Mess-/ Analyselabor umfangreiche Möglichkeiten für anwendungstechnische Versuche und Entwicklungen bieten“, so Geschäftsführer Thomas Baumeister.

Ein Ultraschallkalander für Bahngeschwindigkeiten bis 850 m/min, servoelektrisch angetriebene Ultraschallschweißmaschinen und industrienahe Module für typische Verpackungsanwendungen werden für vielfältige Versuche zur Verfügung stehen.

Modern ausgestattete Labore, helle Büroräume für Vertrieb und Service sowie ein großer Schulungs- und Tagungsraum ermöglichen eine ganzheitliche Betreuung der Kunden.

Die Technologieregion Karlsruhe als eine der führenden Wirtschafts- und Innovationsregionen in Europa bietet durch die räumliche Nähe zu Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und die gute Anbindung an das Verkehrsnetz die besten Voraussetzungen für ein schnelles Wachstum. „Vor allen Dingen hat uns J&W Haustechnik GmbH das Gebäude exakt nach unseren Wünschen, gemeinsam mit dem Architekten André Göring, geplant, was uns sehr entgegen gekommen ist“, so Geschäftsführer Thomas Schulz.

Das neue Kompetenzzentrum mit seinen breitgefächerten Möglichkeiten für die innovative Verfahrens- und Produktentwicklung ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft. So bleibt MS für seine Kunden auch weiterhin ein verlässlicher, starker Partner in dem anspruchsvollen Bereich der modernen Ultraschallfügetechnologie.

 

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

MS Ultraschall Technologie GmbH

Karlstraße 8-20
78549 Spaichingen
Germany