Becher.jpg

Nach Aufbringen eines Primers, der Bedruckung und einer weiteren Behandlung mit einem wasserbasierten Lack kann die auf die Produkte kratzfest aufgebrachte Farbe einfach mit heißem Wasser wieder flächig vom Kunststoff gelöst werden. Die Rückstände können anschließend aus dem Waschwasser gefiltert und der Kunststoff wieder sortenrein recycelt werden.  Aus einem weißen Joghurtbecher kann so wieder ein weißer Joghurtbecher werden.

HTW Consultants aus Oldenburg und Adesiv GmbH aus Weyhe haben dieses Verfahren entwickelt und es gemeinsam mit dem Unternehmen Adesiv aus Weyhe bei Bremen zur Marktreife gebracht. Der Lackhersteller Adesiv ist gleichzeitig Lieferant für die einzelnen Komponenten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?