Joan Hanegraaf (rechts) und Direktor Arjen van de Werve (links) vor dem Hauptsitz von Stempher im niederländischen Rijssen

Direktor Arjen van de Werve (links) und Geschäftsführer Joan Hanegraaf trafen sich zur Bestätigung der Übernahme am Hauptsitz von Stempher in Rijssen. (Bild: Oerlemans Packaging)

Das niederländische Unternehmen Oerlemans Packaging fertigt Kunststoff-Verpackungen und Folien an. Stempher ergänzt jetzt als Tochterunternehmen das Portfolio durch Papier- und Polyethylensäcke sowie Schläuche und Folien für verschiedene Marktsegmente wie Lebensmittel, Chemikalien und Baumaterialien. Wie Papiersäcke für gefährliche Stoffe angewendet werden, lesen Sie hier.

Arjen van de Werve, der Geschäftsführer von Stempher ist, erläutert: „Neben der Erweiterung der Produktpalette um beispielsweise Papiersäcke haben wir auch in puncto Innovation und Qualität einiges zu bieten.“

Die Übernahme kam nach einem sorgfältigen Konsultationsprozess mit den betroffenen Aktionären beider Parteien zustande. Zukünftig arbeitet Stempher auch mit dem Oerlemans Technology Centre und dem Oerlemans Repro Centre zusammen, um die Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Produktinnovation und Reprographie weiter zu beschleunigen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?