Entwickelt und designt hat den Becher der Hersteller von Kunststoff-Verpackungen Greiner Packaging. PET-MAN liefert aus rPET die lebensmittelechte Folie, die für den Becher verwendet wird. Die geleerten Becher der 36.000 Kinder, die laut Unternehmensangaben mit den Milchprodukten versorgt werden, soll der jeweilige Milchbauer bei der nächsten Milchlieferung wieder mit zurücknehmen. Geplant ist, die gesammelten Becher dann auf dem Bauernhof selbst zu waschen und zu schreddern. Die entstehenden Flakes sollen dann mit einer Technologie von Starlinger Viscotech, dem dritten Unternehmen im Bunde, gereinigt und aufbereitet werden. So kann PET-MAN daraus wieder Folie für die Becher herstellen und der Kreislauf beginnt von vorne.

Der Kunststoff rPET bietet sich an, da er leicht sowie bruchsicher ist und ohne Weichmacher auskommt, also gut geeignet für die Verwendung durch Schulkinder ist. Das Monomaterial erleichtert das Recycling des Bechers, welches im Vergleich zu Mehrweg-Glas weniger Energie erfordert. Außerdem geben die Unternehmen an, dass bei der Lieferung 30 % weniger CO2 emittiert wird, verglichen mit der Glas-Alternative.

Bildergalerie: Verpackungen aus Monomaterial

Markus Neudorfer, Managing Partner bei PET-MAN, erklärt, dass sie den Gedanken des regionalen und nachhaltigen Produkts bis zur Verpackung realisieren wollten. Deshalb findet der gesamte Kreislauf der Milchprodukte für die Schulen in Oberösterreich statt. Durch die Partnerschaft mit den österreichischen Verpackungsunternehmen wird zukünftig nicht nur der Inhalt der Becher lokal produziert und abgefüllt, sondern auch die Becher selbst.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Greiner Packaging GmbH

Greinerstraße 70
4550 Kremsmünster
Austria