Christof Zollitsch, Geschäftsführer Stemmer Imaging

Christof Zollitsch, Geschäftsführer Stemmer Imaging (Bild: Stemmer Imaging)

Die Firmenzentrale in Deutschland steigerte ihr Vorjahresergebnis laut Unternehmen um 10,2 Prozent auf 39,2 Mio. Euro. „Mit diesem Resultat konnten wir schneller als der deutsche Bildverarbeitungsmarkt wachsen, der sich laut VDMA von 2012 auf 2013 um + 8,1 Prozent vergrößert hat und nach den Prognosen des Verbands 2014 um weitere 10 Prozent zulegen soll“, so Geschäftsführer Christof Zollitsch. Bei den europäischen Niederlassungen konnten insbesondere Großbritannien und die Benelux-Organisation ein kräftiges lokales Umsatzwachstum von 15 beziehungsweise 16,6 Prozent zum Gesamtumsatz beisteuern. Die Umsätze der zum 1. Januar 2014 akquirierten Firma Parameter mit ihren Niederlassungen in Schweden, Dänemark, Finnland und Polen wurden noch nicht berücksichtigt.

10 Jahre Stemmer Imaging: Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl

Am 1. Juli 2014 jährte sich zudem die Gründung des europäischen Zusammenschlusses von Stemmer Imaging zum zehnten Mal. „In diesem Zeitraum konnten wir sowohl unseren Umsatz als auch die Mitarbeiterzahl etwa verdreifachen und das Unternehmen als größten europäischen Technologielieferanten für die Bildverarbeitung etablieren“, sagte Zollitsch. (mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

STEMMER IMAGING AG

Gutenbergstraße 9-13
82178 Puchheim
Germany