TU Dresden bestellt Dr. Frank Miletzky zum Honorarpro-fessor.

TU Dresden bestellt Dr. Frank Miletzky zum Honorarpro-fessor. (Bild: TU Dresden)

Die ehemals eigenständigen Lehrstühle Papiertechnik und Holztechnik wurden bereits von der TU Dresden in der Studienrichtung „Holztechnik und Faserwerkstofftechnik“ integriert. Professor Dr. Miletzky wird seine Lehre in dieser Studienrichtung im Modul „Innovative faserbasierte Produkte“ auf neue Möglichkeiten der Verwendung biobasierter Faserprodukte in Hightech-Anwendungen und entsprechende Verfahren konzentrieren. Dabei werden neben der Papiertechnik auch angrenzende Materialbereiche, vor allem deren Verarbeitungstechnologien, mit einbezogen.

Die Forschung soll in erster Linie auf Verbünden fußen und sich am Bedarf von Unternehmen orientieren. Dazu bietet die Kooperation einerseits mit der PTS und ihrem KMU-Netzwerk und andererseits innerhalb der TU Dresden sowie mit anderen Universitäten und Hochschulen sehr gute Voraussetzungen, um ein ausgewogenes Verhältnis von Grundlagen- und angewandter Forschung bis hin zur industriellen Umsetzung zu erreichen. „Diese Verbindung wird die Verankerung der PTS in Netzwerken deutlich stärken“, beschreibt Professor Dr. Miletzky seine Motivation, diese Aufgabe wahrzunehmen. Die Arbeit innerhalb des Clusters Paper and Fibre (CPF) werde weiterhin einen wichtigen Stellenwert einnehmen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?