Vorstandsvorsitzender Dr. Gerold Linzbach wird seinen bis August 2017 laufenden Vertrag nicht verlängern.

Vorstandsvorsitzender Dr. Gerold Linzbach wird seinen bis August 2017 laufenden Vertrag nicht verlängern. (Bild: Heidelberg)

Der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG respektiert die Entscheidung von Herrn Dr. Linzbach und nimmt sie mit großem Bedauern zur Kenntnis. Gleichzeitig brachte er seine Wertschätzung für die intensive Arbeit und das tatkräftige Engagement von Herrn Dr. Linzbach vor allem im Zusammenhang mit der erfolgreichen Repositionierung zum Ausdruck. Herr Dr. Linzbach hat sich sehr stark für das Unternehmen eingesetzt und Heidelberg in eine neue Richtung geführt, die auf nachhaltige Profitabilität ausgelegt ist und die Basis für weiteres Wachstum, insbesondere in den Feldern Digital, Services und Verpackung bildet.

Herr Dr. Linzbach will sich nach der erfolgreichen Neuausrichtung von Heidelberg anderen unternehmerischen Zielen widmen und einen neuen beruflichen Lebensabschnitt beginnen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?