-

Für sein jahrzehntelanges Wirken als Wissenschaftler und Hochschullehrer hat Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff das vom Bundespräsidenten Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz am Bande an Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr. h. c. mult. Michael Schenk am 25. Februar 2016 in der Staatskanzlei überreicht.

Anzeige

Mit dieser Anerkennung werden seine Verdienste als Hochschullehrer und Institutsleiter bei der Förderung und Betreuung junger Ingenieure, des technischen Nachwuchses und der Stärkung des Mittelstandes gewürdigt. In hervorragender Weise und über das normale Maß seiner Tätigkeit als Hochschullehrer an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und als Institutsleiter des ersten Fraunhofer-Instituts mit Hauptsitz im Land Sachsen-Anhalt hat Prof. Michael Schenk für den Aufbau einer innovations- und zukunftsfähigen Gesellschaft in den neuen Bundesländern und für die Bundesrepublik Deutschland gewirkt. Seinen Gestaltungswillen für Innovationen auf Unternehmensebene bewies er in einer ganzen Reihe von gesellschaftlichen Engagements und in zahlreichen Funktionen in Beiräten. Als Impulsgeber hat er den Dialog und die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft persönlich engagiert vorangetrieben.

Prof. Michael Schenk (l.) erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Wirken als Wissenschaftler und Hochschullehrer. Überreicht wurde es von Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. (Foto: Viktoria Kühne)

Prof. Michael Schenk (l.) erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Wirken als Wissenschaftler und Hochschullehrer. Überreicht wurde es von Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. (Foto: Viktoria Kühne)