-

Als Pionier in der Fertigung von Stretchwicklern beschränkt sich die US-amerikanische Firma Lantech, Louisville/Kentucky, mit Europa-Zentrale im niederländischen Cuijk nicht auf den Bau von Maschinen, sondern offeriert ihren Kunden auch diverse Serviceleistungen.

Anzeige
Stretchfolien gewährleisten eine hohe Ladungssicherheit (Foto: Lantech)

Stretchfolien gewährleisten eine hohe Ladungssicherheit (Foto: Lantech)

Aktuell wird eine umfassende Beratung hinsichtlich der ab Juni 2018 geltenden EU-Richtlinie 2014/47 angeboten, welche die technischen Unterwegskontrollen von Nutzfahrzeugen bzw. die Ladungssicherung von Transportverpackungen neu regelt.

Die EU-Direktive verlangt, dass jede Fracht hinsichtlich ihrer Ladungsstabilität getestet und zertifiziert wird. Gleichzeitig überträgt sie die Haftung von den Transportunternehmen auf die Hersteller, um zu vermeiden, dass nicht-zertifizierte, unfallverursachende Ladungen versendet werden. Der derzeit einzige in der Vorschrift spezifizierte Standard  sind gemäß der Norm 40509 der Non-Profit-Organisation European Safe Logistics Association (Eumos) zertifizierte Testergebnisse.

Die in der Eumos-Norm definierte Prüfungsmethodik basiert auf einem Beschleunigungstest, dem eine Probepalette auf einer Ladeplattform unterzogen wird und der die Steifigkeit von palettierten Gütern mit horizontalen Trägheitskräften quantifiziert.  Zertifizierungskriterien sind, dass die maximale elastische Verformung zehn Prozent und die maximale dauerhafte Verformung fünf Prozent nicht überschreitet. Außerdem darf die Verpackung während der Prüfung nicht beschädigt werden.

F&E für optimierte Ladungssicherung

Besonders wichtig ist die ordnungsgemäße Umwicklung der Transportpalette  (Foto: Lantech)

Besonders wichtig ist die ordnungsgemäße Umwicklung der Transportpalette (Foto: Lantech)

Bereits seit 1972 hat Lantech Wickeldehnfolien zur Erzielung einer optimalen Ladungssicherheit im Lieferprogramm und unterhält ein eigenes Stretchfolien-Forschungs- und -Entwicklungszentrum, das mit einem umfangreichem Test-Equipment ausgestattet ist. Die technische Ausrüstung wurde jüngst um einen leistungsfähigen, den Eumos-Standard 40509 erfüllenden Beschleunigungsschlitten ergänzt, um den Einfluss der hohen auf die umwickelte Ladung einwirkenden Kräfte exakt messen zu können.

Durch das F + E-Zentrum hat das Unternehmen über einen langen Zeitraum zahlreiche wichtige Daten ermitteln können. Eine Mitte der 1990er-Jahre in Zusammenarbeit mit einem global agierenden Konsumgüter-Transporteur durchgeführte, großangelegte Vergleichsstudie zeigte die Bedeutung der Aufrechterhaltung einer spezifischen Rückhaltekraft in allen Teilen der Ladung; also sowohl oben und unten, als auch in der Mitte. Die Erfahrung belegt, dass die die Ladung zusammenhaltende Haltekraft die wichtigste Kennzahl ist.

Lantech betont, dass noch nicht abschließend gesagt werden kann, wie das EU-Ladungszertifizierungsverfahren genau aussehen wird und ob nur gemäß Eumos 40509 ermittelte Testergebnisse zugelassen werden. Aber immer effizientere Stretchfolien mit dem entsprechend modernen Umwicklungs-Equipment werden sicherlich ein bedeutender Teil der Lösung sein. 

Unternehmen

Lantech.Com B.V.

De Hork 42
NS 5431 Cuijk
Niederlande

Zum Firmenprofil