-

Das Werk Radebeul der Koenig & Bauer AG (KBA) und die Montex-Print Ost Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen GmbH & Co. KG in Lindlar bei Köln (Montex-Print) kooperieren bei der Entwicklung, Produktion und Vermarktung neuer Bogen-Rotationsstanzmaschinen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Ralf Sammeck, Vorstand des KBA-Produkthauses Bogenoffsetmaschinen, und Montex-Print-Geschäftsführer Eberhard Fuchs im Dezember 2013.

Montex-Print wird die auf der technischen Plattform der Mittelfor-mat-Bogenmaschine KBA Rapida 105 basierende Bogen-Rotationsstanze in Eigenregie unter dem Namen DC R105 mit einem oder zwei Stanzwerken vertreiben.

KBA stellt auf Bestellung von Montex-Print die notwendigen Einzelaggregate (Anleger, Auslage, Stanzwerk mit Unterbau samt zugehöriger Antriebstechnik, Elektrik und Luftversorgung) fertig montiert bereit und baut einen Magnet-Stanzzylinder von Montex-Print in das Stanzwerk ein. Transport, Installation, Inbetriebnahme, Schulung und Service beim Kunden übernimmt Montex-Print. Die erste DC R105 wird voraussichtlich Ende Mai im KBA-Werk Radebeul vorführbereit und im frühen Herbst lieferbar sein.

Die DC R105 für Bogenformate von 360 x 520 mm bis 740 x 1.050 mm wird auf eine maximale Produktionsgeschwindigkeit von 12.000 Bogen pro Stunde sowie Bedruckstoffe von 0,03 bis 0,7 mm (Verstellbereich 0,0 – 1,2 mm) ausgelegt. Laut KBA wird sie in punkto Produktivität, Präzision, Rüstzeiten und Bedienergonomie den für derartige Stanzarbeiten meist eingesetzten Offset- oder Hochdruck-Gebrauchtmodellen überlegen sein. Die Bedienung erfolgt von einem Touchscreen an der Auslage, der im Bogenoffset übliche Leitstand ist bei einer reinen Stanzmaschine nicht erforderlich.

Geschäftsführer Eberhard Fuchs ist vom Erfolg der Zusammenarbeit überzeugt: „Für alle Kunden, die zusätzliche Umsätze durch flexible Verarbeitung und Veredelung unterschiedlicher Materialien und Formate in allen Losgrößen erwirtschaften wollen, bieten wir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis durch einfaches Handling und sehr kurze Rüstzeiten. Das gilt zum Beispiel für den besonders wachstumsstarken Bereich der IML-Folien, aber auch für Kartonagen, Selbstklebe- und andere Materialien in kleinen Auflagen. Dafür ist die DC R105 wie geschaffen.“

Für KBA ist Druckveredelung ein zentrales Thema. Bisher ging es dabei meist um Lack oder Kaltfolienveredelung. Die Zusammenarbeit mit Montex-Print im Bereich Rotationsstanzen erweitert die Veredelungs-Palette: zunächst offline nach dem Druck als Stand-alone-Lösung und mittelfristig in geeigneten Fällen auch inline in einer Mehrfarben-Rapida.

(mns)

 

    Unternehmen

    KBA Koenig & Bauer AG Werk Radebeul

    Friedrich-List-Str. 47
    01445 Radebeul
    Deutschland

    Zum Firmenprofil