Automatisieren

Servomotor und Servoverstärker in einem

Foto: B & R
 

Dadurch hat der Entwickler beim Designen einer Maschine mehr Freiheiten und kann wertvollen Schaltschrankplatz sparen. Der Acoposmotor wird über ein Hybridkabel an den Antriebsverbund angeschlossen. Das Kabel beinhaltet alle erforderlichen Energie- und Signalleitungen und stellt die Anbindung an das Powerling-Netzwerk sicher. Die Acoposmotor-Module gibt es in drei Baugrößen: Sie umfassen einen Drehmomentbereich von 1,8 bis 12 Nm. Eine optionale Lüfterbaugruppe sorgt bei Bedarf für einen Leistungsschub von bis zu 100 Prozent. Neben den verdrahteten Sicherheitsfunktionen STO (Safe Torque Off) und SS1 (Safe Operational Stop 1) soll das Acoposmotor-Modul laut B & R in Zukunft auch in einer netzwerkbasierten Variante mit Open Safety erhältlich sein. Damit stehen dem Anwender die aus dem Acoposmulti bekannten Funktionen STO, SOS, SS1, SS2, SLS, SMS, SLI und SDI zur Verfügung.  Der Acoposmotor ist vollkompatibel zum Acoposmulti-Antriebssystem. Der Anwender kann so für jede Maschine den jeweils passenden Servoantrieb auswählen, ohne neu engineeren zu müssen.

 

Technische Details
  • in drei Baugrößen erhältlich
  • Drehmomentbereich von 1,8 bis 12 Nm
  • Anschluss über Hybridkabel
Über die Firma
B & R Industrie-Elektronik GmbH
Bad Homburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!