Verpackungsmaschinen

Convenience auf den Punkt gebracht

Selo-Leepack-Verpackungsanlagen für vorgefertigte Beutel sind darauf ausgelegt, vorgefertigte Doypacks, Flachbeutel, verschiedene Beutel mit Corner beziehungsweise Centerspout, Zip-Beutel und viele weitere Formate zu verarbeiten. (Foto: Selo)
Selo-Leepack-Verpackungsanlagen für vorgefertigte Beutel sind darauf ausgelegt, vorgefertigte Doypacks, Flachbeutel, verschiedene Beutel mit Corner beziehungsweise Centerspout, Zip-Beutel und viele weitere Formate zu verarbeiten. (Foto: Selo)

Convenience Food ist ein Wachstumsmarkt. „Convenient“ bezieht sich in diesem Fall sowohl auf die Zubereitung als auch auf die Handhabung der Produkte. Durchgängige Konzepte von der Produktherstellung bis zum Endverbraucher sind ein Muss, um zu erreichen, dass die Produkte den Anforderungen dieses besonderen Marktes genügen: Flexibilität und einfache Handhabung.

Die Hersteller wetteifern um die Gunst der Kunden und stellen ihre Produktionsprozesse durchgängig darauf ein – von der Produktion bis zur Verpackung. Flexibilität der Produktions- und Verpackungsanlagen bringt hier einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Selo Deutschland GmbH mit Sitz in Argenbühl im Allgäu setzt seit über 50 Jahren auf durchgängige, exakt auf den Kunden zugeschnittene Maschinenlösungen. Bei der Herstellung und Verpackung hochwertiger Convenience-Produkte stehen Anlagenleistung, Flexibilität und Hygiene an erster Stelle.

Entscheidend für den Kunden ist, dass er als Lebensmittelhersteller den Endverbraucher mit einem qualitativ hochwertigen Convenience-Produkt bedienen kann. Insbesondere Suppen, Eintöpfe, Fertiggerichte, Wurstprodukte und Baby-Food nehmen im LEH einen großen Stellenwert in dieser Sektion ein. Hinzu kommen Produkte wie Konfitüren, Smoothies und pürierte Früchte-Snacks. Convenience erwarten auch die Käufer von Pet-Food. Für den Kaufimpuls beim Konsumenten sind das Aussehen und die Präsentation der Ware entscheidend. Bestandskunden, welche vom Geschmack sowie der Konsistenz überzeugt sind, wechseln seltener zu anderen Anbietern. Der LEH gibt den Produkten mit dem höchstmöglichen MHD den Vorzug. Selo kombiniert bei den Prozess- und Verpackungsmaschinen eine optimierte produktschonende Zubereitung und Konservierung mit anschließender Abfüll- und Verpackungstechnik.

Inline-Mikrowellensystem ist produktschonend

Das Inline-Mikrowellensystem verarbeitet alle pumpfähigen Produkte aufgrund der kurzen und konstanten Erhitzungsphase sehr produktschonend. Trotzdem wird eine sehr gute Haltbarkeit erreicht. Produktschonend bedeutet auch, Aroma, Farbe und Nährstoffe der frischen Zutaten zu erhalten – Vitamin C und Antioxidantien beispielsweise werden zu 98 Prozent erhalten. Die Zugabe von Konservierungsstoffen entfällt. Die Mikrowellen-Inline-Anlage verarbeitet pumpfähige Produkte mit Stücken bis 20 x 20 mm. So eignet sie sich speziell auch für die automatische Brühwurst-Produktion. Das Brät wird durch die Leitungen verpumpt und anschließend direkt zur Wurst verarbeitet.

Herkömmliche Verfahren erhitzen von außen nach innen. Das Inline-Mikrowellensystem dagegen erhitzt das Produkt gleichmäßig durch volumetrische Erwärmung. Es entstehen weder Cold Spots noch Hot Spots. Und das Produkt backt nicht an den mit 50er Teflon beschichteten VA Rohrleitungen an. Da diese folglich nicht mit Angebranntem behaftet sind, können sie mithilfe eines CIP-Systems in sehr kurzer Zeit gereinigt werden, sodass die Stillstandszeiten bei einem Produktwechsel minimiert sind. Im Vergleich zu konventionellen Anlagen fällt zudem wesentlich weniger Produktausschuss an und das Mikrowellen-Inline-System gibt keine Wärme nach außen ab.

Die Anlage selbst ist äußerst platzsparend, der Prozess ist einfach in der Bedienung, das Produkt ist trotz der Konservierung hochwertig im Hinblick auf Geschmack, Nährwert und Konsistenz. Das Selo-Mikrowellen-Inline-System lässt sich zu bestehenden Anlagen ergänzen. Damit auch neue Kunden diesen zukunftsweisenden Herstellungsprozess für ihr Produkt testen können, steht bei Selo eine Testanlage zur Verfügung. Die Ergebnisse der Tests können direkt in die zukünftige Planung übernommen werden.

Das Inline-Mikrowellensystem verarbeitet alle pumpfähigen Produkte aufgrund der kurzen und konstanten Erhitzungsphase äußerst produktschonend. 
(Foto: Selo)
Das Inline-Mikrowellensystem verarbeitet alle pumpfähigen Produkte aufgrund der kurzen und konstanten Erhitzungsphase äußerst produktschonend. (Foto: Selo)

Beutel gehören zum Convenience-Markt

Grundsätzlich weisen die unterschiedlichen Mikrowellenanlagen von Selo für Lebensmittel-verarbeitende Unternehmen gegenüber konventionellen Verfahren viele Vorteile auf. Die Einsatzbereiche reichen von Auftauen, Erwärmen, Erhitzen, Kochen, Grillen, Trocknen bis hin zum Pasteurisieren. Die Zeit- und Kostenersparnisse sind hoch, da bei allen Mikrowellen-Systemen die Aufheiz-Phase entfällt. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Prozesse individuell zu steuern und besonders hygienisch sind. Die Systeme sind platzsparend, sie können in bestehende Produktionsprozesse integriert werden.

Um die Prozesse für die Kunden durchgängig zu gestalten, bietet Selo auch Verpackungsanlagen für den Convenience-Sektor, darunter verschiedene Maschinentypen für den Einsatz zum Füllen und Verschließen in vorgefertigte Beutel. Insbesondere bei Suppen, Eintöpfen, Fertiggerichten, Soßen, Babynahrung und Pet-Food ist dieses Verpackungsdesign nicht mehr aus dem Convenience-Markt wegzudenken. Selo-Leepack-Verpackungsanlagen für vorgefertigte Beutel sind darauf ausgelegt, vorgefertigte Doypacks, Flachbeutel, verschiedene Beutel mit Corner- beziehungsweise Centerspout, Zip-Beutel und viele weitere Formate zu verarbeiten. Verschiedene platzsparende Karussell-Lösungen werden nach individuellen Anforderungen gebaut. Einige Betriebe, die  mit diesen Anlagen produzieren, verarbeiten auf einer Anlage trockene, flüssige, pulvrige, stückige sowie pastöse Produkte.

Selo-Systeme bieten die Möglichkeit, entweder nur ein Füllgut pro Beutel oder eine Kombination zu verpacken. Bei der Kombination wird beispielsweise stückiges Füllgut über die erste Dosierstation in den Beutel gegeben und nach der Weitertaktung des Beutels über eine weitere Dosierstation der flüssige Aufguss dazu gegegben. Der Prozess der Haltbarmachung wird vervollständigt durch das Verpacken unter modifizierter Atmosphäre (MAP). Weitere Konservierungsmöglichkeiten sind möglich. Auf den einfach zu bedienenden Selo-Verpackungsanlagen für vorgefertigte Beutel können Formatwechsel in weniger als fünf Minuten durchgeführt werden. Ein Rezeptwechsel gestaltet sich schnell und einfach. Die Maschinen sind hygienisch ausgeführt und sind sehr gut zu reinigen. Je nach Kundenwunsch sind die Systeme mit Heißversiegelung oder Ultraschallversiegelung verfügbar. Auch in diesem Bereich stehen Testanlagen des Maschinenherstellers bereit.

Temperaturverlauf MW-Inline. (Abb.: Selo)
Temperaturverlauf MW-Inline. (Abb.: Selo)

Für Sie entscheidend
Produktion und Verpackung für den Convenience-Markt
Um den hohen Ansprüchen aus dem Convenience-Markt gerecht zu werden, ist es für den Lebensmittelproduzenten essenziell wichtig, vor der Investition in eine Prozess- und Verpackungsanlage auf alle Fragen detaillierte Antworten zu bekommen. Fragestellungen ergeben sich meist rund um die Möglichkeiten der Herstellung und Haltbarmachung von Convenience-Food, aber auch die technische Umsetzung der Anlagen sowie den Service. Die reibungslose Integration in die bestehende Betriebstechnik ist eine weitere wichtige Voraussetzung für die Investition. Eine Ausführung nach geltenden Hygienerichtlinien ist ebenso ein Muss für die Anlage zum Herstellen haltbar gemachter Lebensmittel, wie die Möglichkeit zur CIP-Reinigung und SIP-Sterilisation. Das gilt auch für die notwendige Einhaltung der HACCP- beziehungsweise EHEDG-Richtlinien. Eine Kombination aus Inline-Mikrowellensystem und einer Füll- und Verschließanlage beispielsweise kann ein schlüssiges Konzept für den Convenience-Markt ergeben.

Über die Firma
Selo Deutschland GmbH
Argenbühl
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!