-

Die Cosmetic Business 2018 vom 6. bis 7. Juni war die bislang größte und internationalste Ausgabe: 419 Aussteller und vertretene Unternehmen aus 19 Ländern präsentierten ihre Ideen und Lösungen. Aussteller und Besucher stellten der Cosmetic Business gleichermaßen ein sehr gutes Zeugnis aus.

Anzeige
Besucher und Aussteller zeigten sich zufrieden mit der diesjährigen Cosmetic Business. (Bild: Leipziger Messe)

Besucher und Aussteller zeigten sich zufrieden mit der diesjährigen Cosmetic Business. (Bild: Leipziger Messe)

„Die diesjährige Cosmetic Business war ein voller Erfolg. Mehr Aussteller, eine größere Ausstellungsfläche, eine höhere Internationalität und neue Messe-Highlights – unsere Messe hat sich von ihrer besten Seite gezeigt“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und fügt hinzu: „Als wichtigste Branchenplattform für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie zunehmend auch für die angrenzenden Länder ist die CosmeticBusiness für Entscheider aus der Kosmetikindustrie und ihrer Zulieferer unverzichtbar. Die gestiegene Internationalität bei Ausstellern und Besuchern beweist, dass die Messe eine immer größere Anziehungskraft entwickelt und im internationalen Messekalender fest verankert ist.“

Erweitertes Ausstellungsangebot und mehr Aussteller aus dem Ausland

Die diesjährige Cosmetic Business war so groß wie nie zuvor: In vier Hallen des MOC München waren insgesamt 12.000 m2 Ausstellungsfläche belegt. 419 Aussteller und vertretene Unternehmen aus 19 Ländern präsentierten ihre Lösungen für die effiziente Entwicklung von Kosmetikprodukten. Rund 70 Neuaussteller waren dieses Jahr dabei – verteilt auf alle Angebotsbereiche Rohstoffe, Herstellung, Verpackung und Service.

Auch international konnte sich die Messe steigern: 37 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland – 2 Prozent mehr als bei der letzten Ausgabe. Somit waren über 150 ausländische Unternehmen auf der Fachmesse vertreten. Nach Deutschland nahmen die meisten Aussteller aus Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen und der Schweiz teil.

Sehr gute Bewertungen von den Ausstellern

Die Aussteller zeigten sich mit der Cosmetic Business 2018 hochzufrieden: In einer Befragung durch das unabhängige Marktforschungsunternehmen Gelszus Messe-Marktforschung lobten 98 Prozent der Befragten die fachliche Qualifikation der Besucher und 97 Prozent die hohe Qualität der Gespräche. Außerdem teilten 96 Prozent mit, dass sie ein gutes Nachmessegeschäft erwarten. 94 Prozent der Befragten planen, auf der nächsten Veranstaltung wieder auszustellen.

„Die Cosmetic Business ist größer geworden. Sowohl für Besucher als auch Aussteller wird es immer attraktiver, die Messe zu besuchen. Sie hat sich somit zu einem Branchentreffpunkt entwickelt, auf dem man dabei sein muss. Auch für unser Unternehmen ist die Cosmetic Business eine wichtige Veranstaltung. Dieses Jahr sind wir mit dem Messeverlauf äußerst zufrieden. Während der Messe haben wir sehr viele Bestandskunden getroffen und neue Kontakte geknüpft“, kommentiert Eric Firmin, Präsident von HCP Packaging France.

Hohe Internationalität und Entscheidungskompetenz

Auch auf Seiten der Besucher konnte die Messe in Sachen Internationalität zulegen: Besucher aus 55 Ländern (2017: Besucher aus 48 Ländern) begrüßte die Fachmesse, die einen Auslandsanteil von 31 Prozent (2017: 26 Prozent) aufwies. Besonders viele Besucher reisten aus Österreich, der Schweiz, Polen sowie Italien an. Volker Kloubert, Geschäftsführer des Ausstellers Inspira Cosmetics: „Die Cosmetic Business wird immer internationaler. Zum Beispiel hatten wir Kontakt zu Besuchern aus Belgien und den Niederlanden.“

Die Cosmetic Business 2018 konnte eine hohe Entscheidungskompetenz vorweisen: 91 Prozent der Besucher sind in ihren Unternehmen in die Entscheidungsprozesse involviert. Auch eine große Fachbesuchervielfalt zeichnete die Fachmesse aus: Vor Ort waren Mitarbeiter von weltweiten Marktführern, Private-Label-Produzenten und Drogerien über Nischenanbietern und Fachkosmetik-Marken bis hin zu Start-ups.

Neun von zehn Besuchern möchten wieder kommen

Nach der Messe zogen auch die Besucher ein positives Resümee: Laut der offiziellen Befragung empfehlen 92 Prozent der befragten Besucher die Cosmetic Business weiter und ebenfalls 92 Prozent möchten die B2B-Fachmesse nächstes Jahr wieder besuchen. Die wichtigsten Ziele der Besucher waren das Sammeln von Informationen über Neuheiten und Branchentrends, die Gewinnung von Marktorientierung und das Anbahnen sowie Pflegen von Geschäftskontakten.

„Für mich ist die Cosmetic Business eine der wichtigsten und konzentriertesten Messen. Seit 2010 bin ich regelmäßig auf der Fachmesse in München und auch immer sehr zufrieden mit meinen Besuchen. Die Cosmetic Business bietet mir einen Ort für Gespräche mit den richtigen Ansprechpartnern und Geschäftskontakten aus dem Bereich Verpackung“, erklärt Philipp Keil, Head of Packaging bei Kneipp.

Zahlreiche neue Messe-Highlights

„Die Aussteller und Besucher haben die neuen Messe-Highlights wie den Ausstellungsbereich Colour Cosmetics und die Distributors Lounge sehr gut angenommen. Das bestätigt uns darin, dass wir mit der stetigen Weiterentwicklung unserer Messe am Puls der Branche sind“, so Projektdirektorin Ivonne Simons.

Im neuen Ausstellungsbereich Colour Cosmetics wartete das Angebot der Zulieferer für dekorative Kosmetik auf die Fachbesucher. Kirsten Luz, General Manager bei der F+P Trading: „Wir haben uns dazu entschieden, dieses Jahr im neuen Ausstellungsbereich Colour Cosmetics in Halle 1 auszustellen. Und damit sind wir sehr zufrieden. Es ist aus unserer Sicht von Vorteil, dass die Aussteller aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik jetzt gebündelt platziert sind. So hatten wir dieses Mal mehr Besucher an unserem Stand als im letzten Jahr. Die Halle 1 ist für uns ein richtiges Highlight der Messe.“

Des Weiteren feierte die Distributors Lounge, in der über 50 Matchmaking-Sessions ausgerichtet wurden, Premiere. Jan Zwoferink, Eigentümer von Corrective Cosmetics aus den Niederlanden, berichtet: „Sehr gut finde ich die neue Distributors Lounge, in der ich insgesamt drei Matchmaking-Sessions hatte. Die Gespräche, aus denen eine Kooperation für unser Deutschlandgeschäft entstehen könnte, waren vielversprechend.“ Der Service unterstützte insbesondere ausländische Zulieferer und Kosmetikmarken dabei, Distributoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden.

Fachprogramm: Raum für Entdeckung

Das begleitende und umfassende Fachprogramm bot viel Raum für Entdeckungen von Trends, neuen Entwicklungen und Innovationen aus der Kosmetik- und Zulieferindustrie. An beiden Messetagen waren die Trend- und Fachvorträge – zum Beispiel zu aktuellen Branchenthemen wie Farb- und Materialtrends, Verpackungsdesign 4.0 und Entwicklungen im Bereich Naturkosmetik – gut besucht. Großen Anklang fanden auch die neu eingeführten Trend-Workshops vom Carlin Creative Trend Bureau. In der Sonderschau Spotlight konnten 32 Produktneuheiten der Aussteller – und damit mehr als in den Vorjahren – betrachtet werden. Ergänzend dazu richtete das Fachprogramm den Blick auf mehrere dieser Aussteller-Spotlights.

Die nächste Cosmetic Business findet vom 5. bis 6. Juni 2019 im MOC München statt.

Unternehmen

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Deutschland

Zum Firmenprofil