Anzeige
Beratungsservice

DS Smith eröffnet Packright Centre in Nördlingen

Anzeige
Feierliche Eröffnung des zehnten Packright Centres in der Region Central Europe: Philip Bautil, Managing Director Central Europe, Paul Feistle, General Manager des Werkes Nördlingen, Erich Schmidt, PackRight Centre Manager Nördlingen, Marcus Rund, Sector Director Core, und Jürgen Weick, Sales Manager Nördlingen und Süd-Ost, alle DS Smith (erste Reihe von links) durchschnitten im Beisein weiterer Kollegen gemeinsam das Band. (Bild: DS Smith)
Feierliche Eröffnung des zehnten Packright Centres in der Region Central Europe: Philip Bautil, Managing Director Central Europe, Paul Feistle, General Manager des Werkes Nördlingen, Erich Schmidt, PackRight Centre Manager Nördlingen, Marcus Rund, Sector Director Core, und Jürgen Weick, Sales Manager Nördlingen und Süd-Ost, alle DS Smith (erste Reihe von links) durchschnitten im Beisein weiterer Kollegen gemeinsam das Band. (Bild: DS Smith)

„Im Mittelpunkt unserer Packright Centre Workshops steht für uns die Frage, was unser Kunde mit der perfekten Display- oder Verpackungslösung erreichen kann“, erklärt Philip Bautil, Managing Director Central Europe bei DS Smith, im Rahmen der feierlichen Eröffnung. „Unser Ziel ist es, am Ende des meist eintägigen Workshops eine konkret umsetzbare Lösung zu haben, welche alle Anforderungen des Supply Cycles unserer Kunden erfüllt. So erreichen wir für unsere Kunden mehr Umsatz, senken deren Risiken und reduzieren Kosten entlang der Supply Chain.“

Erich Schmidt, Manager des neuen PackRight Centres in Nördlingen, ergänzt: „Wir hatten bereits vor der offiziellen Eröffnung die ersten Kunden-Workshops und die Ergebnisse haben unsere Erwartungen übertroffen. Durch die interdisziplinären Teams decken wir unterschiedliche Bereiche des Supply Cycles ab. Unsere Kunden haben uns gesagt, dass es selbst bei ihnen im Haus nicht einfach ist, die Kollegen aus den Bereichen Marketing, Produktentwicklung, Supply Chain, Produktion und Einkauf an einen Tisch zu bekommen, um neue Verpackungskonzepte zu entwickeln, sich dies im Meeting aber als ganz entscheidend herausgestellt hat. Unsere Designer bringen dazu das gesamte Entwicklungs-Know-how von DS Smith ein, da sie auf ein großes europäisches Netzwerk zurückgreifen können. Ebenso fließen Shopper- und Handels-Insights sowie aktuellste Markt-Trends mit ein. So stellen wir sicher, dass wir über den Tellerrand hinausschauen und von Anfang an alle relevanten Aspekte in die Entwicklung einbeziehen.“

Kürzere Time-to-Market

Für die Kunden von DS Smith bedeutet dieser Co-Creation-Ansatz nicht nur eine kürzere Time-to-Market, da aufwändige Abstimmungsprozesse innerhalb des Kunden-Unternehmens entfallen beziehungsweise auf ein Minimum reduziert werden, sondern auch Lösungen, welche an allen Stellen des Supply Cycles perfekt funktionieren und so echten Mehrwert schaffen.

„Ich freue mich sehr, dass wir unseren Kunden nun auch in unserem Standort in Nördlingen dieses einzigartige Konzept anbieten können“, betont Paul Feistle, General Manager des DS Smith Werkes in Nördlingen. „Mit dem Packright Centre haben wir ein perfektes Umfeld für kreatives und zugleich effektives Arbeiten geschaffen, von dem unsere Kunden profitieren werden. Wir sind damit bestens für die Zukunft und für weiteres Wachstum hier am Standort Nördlingen aufgestellt.“

Weitere Packright Centres geplant

Das Packright Centre in Nördlingen ist bereits das zehnte in der DS Smith Region Central Europe, zu der die Länder Deutschland, Schweiz, Belgien, Niederlande und Luxemburg gehören. Nach Aussage des neuen Managing Directors Philip Bautil wird es nicht das letzte sein: „Die Packright Centren sind ein echtes Erfolgskonzept. Wir arbeiten bereits an einem weiteren Standort im Herzen Deutschlands auf Hochtouren, um dort noch in diesem Geschäftsjahr das nächste Packright Centre für unsere Kunden zu eröffnen.“

Über die Firma
DS Smith Packaging Division, Zentrale Nürnberg
Nürnberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!