Verpackungsdesign

Packaging Design

Das Packaging Design für den Kosmetikmarkt stellt ganz besondere Anforderungen an die Gestaltung, denn bei Verpackungen zählt der erste Blick. Produkte aus dem Food-Bereich verschwinden nach dem Kauf meist hinter der Kühlschranktür und nach Ablauf des Verfallsdatums im Mülleimer. Anders ist es bei Pflegeartikeln, die in der Regel mindestens einen Monat im Blickfeld weilen. Bei der Körperpflege geht es um Ästhetik, um die des eigenen Körpers und die der Umgebung. Hier legt speziell die weibliche Käuferschaft Wert auf dekorative Merkmale: Duschgel, Cremetiegel und Co. sollen sich dem Interieur der eigenen vier Wände anpassen oder im besten Fall den Badewannenrand veredeln. Doch schönes Design bereitet nicht nur dem Konsumenten Freude.


Wurzeln im Kosmetikbereich

Über den Auftrag der Traditionsmarke Kneipp freute sich auch die Kreativabteilung von Hajok – nicht nur, weil sie ein innovatives Produkt gestalten durfte, sondern weil die Wurzeln des Unternehmens im Kosmetikbereich liegen: Schon bei Firmengründung vor über 20 Jahren zählten Axe und Dove zu den ersten Kunden.

Bei den Dusch-Tonics von Kneipp stand die Inszenierung der Inhaltsstoffe im Vordergrund. Die Hauptmerkmale „Erfrischung“ und „Duft“ galt es, natürlich und zeitgemäß unter dem Dachmantel der Kneipp-CI zu vereinen. Herausfordernd war dabei, den Cooling-Effekt darzustellen, ohne die Assoziation ans Frieren hervorzurufen. Mit einem dynamischen Wassersplash, der die gesamte Verpackung einnimmt, einem dezent platzierten Eiswürfel und der authentischen Präsentation der Ingredients kreierte das Designteam einen natürlichen Look, der schon beim Anblick erfrischen soll. Die Typografie ist bewusst zurückhaltend gewählt und erinnert vom Duktus her an ein Spa.

Die Designer standen vor der Herausforderung, den Cooling-Effekt darzustellen, ohne die Assoziation ans Frieren hervorzurufen. (Bild: Hajok Design)

Verbindung von Innovation und Tradition

„Die Natur ist die beste Apotheke“ formulierte einst Sebastian Kneipp. Die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das seine über 125-jährige Philosophie in die heutige Zeit übersetzt, war für die Designer eine spannende Herausforderung. Die Verbindung aus Innovation und Tradition sollte sowohl eine junge als auch die bestehende Käuferschaft ansprechen. Die neuen Dusch-Tonics richten sich aber vor allem an die Frauen, die das Duschen als Vergnügen und nicht nur als reine Körperpflege empfinden.

Damit wird ein sich beharrlich haltender, gesellschaftlicher Trend aufgegriffen, der auch 2018 stark im Fokus steht: Self-Care ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Dazu gehören ganz sicher gesunde Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Schlaf, aber auch alltägliche Rituale, die Körper und Geist erfrischen. So versucht besonders die Kosmetikbranche für ihre Kundinnen mit nachhaltigen, natürlichen und immer neuen Produkten Verwöhn-Momente zu schaffen. Hierfür kreieren Designer Packungen, die genau diese Momente bereits am POS kommunizieren. Sie sollen Lust auf das Produkt machen, noch bevor der Deckel aufgeschraubt wird. Womit das Packaging Design den Beginn der sogenannten „Me-Time“ darstellt.

Über den Autor
Autorenbild
Madeleine Weiss, Creative Director bei Hajok Design

Über die Firma
Hajok Design GmbH & Co. KG
Hamburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!