Recycling

Etimex macht schwarze Kunststoffschalen sicher sortierbar

Die CPET-Schalen mit veränderter Oberflächenfarbe lassen sic him Recyclingprozess sicher identifizieren, gleichzeitig bleiben die Einsatzmöglichkeiten unverändert.
(Bild: Etimex)

Mithilfe einer veränderten Oberflächenfarbe lassen sich nun auch schwarze CPET-Schalen im Recyclingprozess identifizieren, die bisher nicht zurück gewonnen werden können. Laut Etimex ergaben Tests, dass 98 Prozent der CPET-Schalen mit einer veränderten Farbe in den Sortieranlagen detektiert wurden. Das ist vor allem in Hinblick auf das seit 1. Januar 2019 geltende neue Verpackungsgesetz wichtig, bei dem die Recyclingfähigkeit von Verpackungen eine wichtige Rolle spielt.

Trotz der veränderten Oberflächenfarbe bleiben die Einsatzmöglichkeiten laut Unternehmen unverändert: CPET IR-Detectable Schalen können weiterhin im Backofen bei bis 220 °C erhitzt und bis –40 °C tiefgefroren werden.

Neues Verpackungsgesetz und Lösungen auf dem Packaging Summit

Nachhaltigkeit und speziell auch das neue Verpackungsgesetz sind auch Themen auf dem 2. Packaging Summit, das am 3. und 4. April 2019 in München stattfindet. So referieren unter anderem Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer Der Grüne Punkt, über erste Erfahrungsberichte zum neuen Verpackungsgesetz und Immo Sander, Leiter Verpackungsentwicklung bei Werner & Mertz, zusammen mit Thomas Kahl, Regional Sales Manager DACH bei Mondi Consumer Goods Packaging, über die Entwicklung einer Einstoffverpackung für die Marke Frosch.

Alle Informationen zum Branchenevent rund um die Verpackung finden Sie unter www.packagingsummit.de.

Über die Firma
ETIMEX Primary Packaging GmbH
Dietenheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!