Home News Unternehmen Mondi entwickelt Verpackung für SARS-CoV-2-Testpatrone

Corona-Krise

Mondi entwickelt Verpackung für SARS-CoV-2-Testpatrone

Mondi hat die Verpackung der SARS-CoV-2-Testpatrone von Qiagen entwickelt.
Mondi hat die Verpackung der SARS-CoV-2-Testpatrone von Qiagen entwickelt.
(Bild: Mondi)

Die neue QIA-stat-Dx-Plattform für syndromale Tests wurde für den Einsatz in Krankenhäusern, Kliniken und Laboren entwickelt und besteht aus einem kompakten, modularen Tischgerät, in das die Mehrkammerpatronen mit Testproben zur Analyse eingesetzt werden.

In Zeiten wie diesen ist Flexibilität in der Produktion der Schlüssel zur Unterstützung der wesentlichen Verpackungsbedürfnisse in der medizinischen Industrie. „Da ein rechtzeitiges Testen eine wichtige Rolle beim Eindämmen der Pandemie spielt, halten wir uns bereit um die medizinische Fachwelt auf jede uns mögliche Art und Weise zu unterstützen. Bei Mondi Korneuburg haben wir unsere Produktionsplanung angepasst, um Qiagen bei der steigenden Nachfrage zu unterstützen“, erklärt Eveline Wagner, Geschäftsführerin von Mondi Korneuburg.

Mondi pflegt eine laufende Geschäftsbeziehung mit Qiagen und stellt kundenspezifische Verpackungen für die Testpatronen bereit. Die weißen, unbedruckten, mehrschichtigen Standbodenbeutel bestehen aus einem PET/Alu/PE-Aufbau (Polyester/Aluminium/Polyethylen), um den erforderlichen Schutz vor Licht und Feuchtigkeit zu gewährleisten, damit die Testkits vor Gebrauch nicht beeinträchtigt werden.

„Wir haben eng mit Qiagen zusammengearbeitet, um zu verstehen, wie sich eine sichere Verpackung der Testkits am besten gewährleisten lässt. Wir sind nun bereit, die Produktion dieses Produkts zu erhöhen und den neuen Anforderungen nachzukommen“, kommentiert Emilio Vidri, Sales Director Europe bei Mondi Consumer Flexibles.

Über die Firma
Mondi AG
Vienna
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!