Home Themen Getränke Verschlussfreie Kartonverpackung

Nachhaltigkeit

Verschlussfreie Kartonverpackung

Mit Pure-Pak Imagine bringt Elopak eine Kartonverpackung auf den Markt, die ihre Klimaneutralität gut am Point of Sale kommuniziert.
Mit Pure-Pak Imagine bringt Elopak eine Kartonverpackung auf den Markt, die ihre Klimaneutralität gut am Point of Sale kommuniziert.
(Bild: Elopak)

Wir sehen steigende Nachfrage nach Verpackungen, die helfen, den weltweiten Verbrauch von Kunststoffflaschen zu reduzieren. Und da bietet sich unser Pure-Pak-Kartonsystem an: als die im wahrsten Sinne des Wortes natürliche Lösung“, erklärt Patrick Verhelst, Chief Marketing Officer bei Elopak. Und führt weiter aus: „Mit der Entwicklung des Pure-Pak Imagine, des bis dato umweltfreundlichsten Getränkekartons, wollen wir unseren Teil beitragen zum Schutz von Ressourcen und Klima. Der Pure-Pak-Imagine-Karton verzichtet auf den Kunststoff-Drehverschluss und ist 100 Prozent holzbasiert. Komplett aus erneuerbaren Rohstoffen, CO2-neutral und recycelbar unterstützt die Verpackungsinnovation den Gedanken einer emissionsarmen Kreislaufwirtschaft.“

Durch das Easy Opening Feature kommt die Verpackung ganz ohne Verschluss aus.
Durch das Easy Opening Feature kommt die Verpackung ganz ohne Verschluss aus.
(Bild: Elopak)

Naturbraunes Board

Der beim Pure-Pak Imagine verwendete naturbraune Karton „Natural Board“ wird von Elopak bereits erfolgreich in der Kühlkette eingesetzt. Im Vergleich zum „Standard Board“ entfällt hier der weiße Kreidestrich. Folglich wird die darunterliegende ungebleichte Papierschicht und Faserstruktur sichtbar. Die matte Oberflächenbehandlung verleiht dem Karton ein natürliches Aussehen, die natürliche Optik unterstützt unterschwellig die Markenbotschaft von nachhaltigen Produkten.

Komplett aus der Natur

Mit dem geringsten CO2-Fußabdruck gilt der Getränkekarton bereits heute als die umweltfreundlichste Verpackungslösung für Milch und Saft. Entscheidend dafür ist vor allem der hohe Anteil biobasierter Rohstoffe. Bei der Weiterentwicklung spielte daher neben der Vermeidung von Kunststoffen auch die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Rohstoffe eine wichtige Rolle. So kommen beim Pure-Pak Imagine als PE-Kartonbarriere Tall-Öl-basierte Kunststoffe zum Einsatz. Sie stammen aus Reststoffen der Zellstoff- und Papierherstellung und ersetzen fossilbasierte Kunststoffe.

Klimaneutral

Der vermehrte Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und Natural Board führt zu einer signifikanten Reduktion der Umweltauswirkungen und des CO2-Fußabdrucks. Beim Pure-Pak Imagine werden darüber hinaus auch alle verbleibenden, nicht vermeidbaren CO2-Emissionen, die bei der Herstellung der Verpackung entlang der Wertschöpfungskette entstehen, durch die Unterstützung verifizierter Klimaschutzprojekte kompensiert. Die Verpackung ist damit klimaneutral.

Durch das Easy Opening Feature kommt die Verpackung ganz ohne Verschluss aus.
Durch das Easy Opening Feature kommt die Verpackung ganz ohne Verschluss aus.
(Bild: Elopak)

Verschlussfrei

Einigen Verbrauchern ist das Easy Opening Feature noch aus den 70er- und 80er-Jahren vertraut, aus Zeiten, zu denen es noch keinen Drehverschluss gab. Die Pure-Pak-Imagine-Packung lässt sich bequem ohne Schere öffnen, die neu-designte wellenförmige „Top-Fin-Versiegelung“ unterstützt den Öffnungsmechanismus. In Kombination mit neuen Karton-Features für convenientes Ausgießen und platzsparendes Zusammenfalten entsteht ein nachhaltiges Verpackungskonzept, das das Klima schützt und Plastik vermeidet.

Gilt der Pure-Pak-Karton seit geraumer Zeit als Synonym für Frischmilch-Verpackungen, erschließt sich mit der neuen Form des Top Fins eine zusätzliche Möglichkeit zur Differenzierung, mehr Aufmerksamkeit und Wiedererkennung am POS – insbesondere für all diejenigen Konsumenten, die mit dem Easy Opening weniger vertraut sind.

„Mit Pure-Pak Imagine wollen wir den Konsumenten unterstützen, eine bewusste, umweltfreundliche Entscheidung zu treffen. Das Easy Opening ersetzt den Drehverschluss und ermöglicht umweltbewussten Verbrauchern den Kauf einer besonders nachhaltigen Verpackung: aus natürlichen, erneuerbaren Materialien und mit weniger Kunststoff,” schließt Verhelst.

Über die Autorin
Autorenbild
Astrid Näscher

Marketing Director Region Europe North, Elopak GmbH

Über die Firma
Elopak GmbH
Mannheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!