Home Themen Nahrungsmittel „Think, Invent, Pack“ – mehr als ein Folienhersteller

Wentus entwickelt zukunftsfähige, nachhaltigere Verpackungslösungen

„Think, Invent, Pack“ – mehr als ein Folienhersteller

Wentus Team (4 Personen)
Wentus Team in der Zentrale in Höxter (V.l.n.r.: Marco Schoke, Michael Beck, Melanie Zurmöhle und Christof Renz)
(Bild: Wentus)

Die Wentus Kunststoff GmbH, Tochterunternehmen der Clondalkin Group, blickt auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung zurück. Gestartet mit der Herstellung von Pflanzentrichter-Verpackungen und kompostierbaren Abfallbeuteln, umfasst das Portfolio heute ein breites Angebot an innovativen, funktionalen Folienprodukten – von Verpackungen für die Hygieneindustrie über Cerealien- und Müsliverpackungen bis hin zu Säcken für Aromen und Gewürze. In dem noch jungen und stark wachsenden Segment der Skinfolien hat sich das Unternehmen vor allem auf dem Lebensmittelmarkt in kürzester Zeit etabliert. 

Seit November 2019 hat Wentus mit Christoph Renz einen neuen Geschäftsführer sowie ein verändertes Managementteam, das sich aus erfahrenen Wentus-Mitarbeitern und Neuzugängen zusammensetzt. Gemeinsam wird hier an innovativen Verpackungslösungen gearbeitet, die unter anderem einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung von Verpackungsabfall leisten. Kunden profitieren von einer kompletten in-house-Produktionskette und umfassender technischer Unterstützung. Denn bei Wentus ist die Entwicklungsabteilung an allen Prozessschritten beteiligt und begleitet auch die Einführungen neuer Folienprodukte vor Ort beim Kunden. Die daraus gewonnenen Kenntnisse fließen wiederum in die Entwicklung neuer Produkte ein, beschleunigen die Entwicklungsarbeit und ermöglichen Wentus, noch individueller auf spezielle Kundenwünsche einzugehen. Und so versteht sich das Unternehmen nicht allein als Folienhersteller, sondern als Anbieter innovativer Verpackungskonzepte.

Folie Skintight 15FS über Fleischprodukt
Skintight 15FS ist besonders geeignet für Flat-Skin Anwendungen.
(Bild: Wentus)

Breites Leistungsspektrum für individuelle Wünsche

Den Aufstieg zum gefragten Verpackungsspezialisten verdankt das Unternehmen unter anderem seinen hohen F&E-Kapazitäten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Verfügbarkeit verschiedener Technologien unter einem Dach – von der Flachfolienextrusion für Polypropylen über die Blasfolienextrusion für Polyethylen, Bedruckung mit bis zu 10 Farben im Flexodruck, die Kaschierung, die Ausstattung mit Easy-Opening-Öffnungen mittels diverser Lasereinheiten bis hin zum Rollenschnitt. Das ermöglicht Wentus, stets die bestmöglichste Verpackungslösung für die jeweilige Kundenanforderung bereitzustellen. Unter diesen günstigen Voraussetzungen hat Wentus in jüngster Vergangenheit höchst innovative Produkte zur Marktreife gebracht. Dazu zählt die Wentopro Skintight UHT-Folie mit deutlich stärkerer Sauerstoffdurchlässigkeit als herkömmliche Folien. Sie entspricht den hohen internationalen Anforderungen zur Verpackung von frischem Fisch, sorgt für einen besseren Geschmack und besseren Farberhalt des Produkts und wird unter anderem von führenden Lachsproduzenten eingesetzt. Durch den besonderen Glanz sorgt Wentopro Skintight UHT am POS für höchste Aufmerksamkeit. Speziell auf den niederländischen Markt zugeschnitten ist Wentoplex Klappack. Für die Umschlagverpackung, geeignet für Aufschnittware, wird im Vergleich zu herkömmlichen Tiefziehverpackungen bis zu 60 Prozent weniger Material benötigt. Die von Wentus hierfür eingesetzte Folie zeichnet sich durch einen besonderen Glanz und höchste Transparenz aus und beweist ausgezeichnete Maschinengängigkeit. Der Einsatz spezieller Siegelschichten verhindert Mikroleckagen. Eine Laserperforation gibt die Öffnungswege in der Folie vor, ohne die Barriere dabei zu beschädigen.

Folie Skintight UHT über Fischprodukt
Skintight UHT, die ultradünne Skinfolie entspricht den Vorgaben für den Import von eingeskinnten Fischprodukten in die USA und Kanada.
(Bild: Wentus)

Spezialist für hochwertige Skinfolien

Besondere Leistungsfähigkeit, vereint mit attraktiver Optik – diese Eigenschaften kennzeichnen auch die Wentopro Skintight-Produktfamilie aus extrem strapazierfähigen Hochglanzfolien, die zu den jüngsten Erfolgsprodukten des Unternehmens zählen. Sie werden beispielsweise für das innovative Flat-Skin-Verfahren eingesetzt, das der Folienhersteller gemeinsam mit der Sealpac GmbH, Anbieter von Hightech-Traysealern und -Thermoformern sowie Verpackungskonzepten, und der VG Nicolaus GmbH & Co. KG, spezialisiert auf Kartonverpackungen und Faltschachteln, entwickelt hat. Beim Flat-Skin-Verfahren wird das Packgut mit der hochtransparenten Skin-Barrierefolie direkt auf einen besonders flachen Produktträger aus Karton geskinnt, der mit einer polymeren Schutzschicht kaschiert ist. Nach der Produktentnahme lässt sich die dünne Kunststoffbeschichtung vom Kartonträger abziehen und separat entsorgen. Auf diese Weise vereint die Flat-Skin-Verpackung eine attraktive Produktpräsentation mit verlängerter Haltbarkeit des Produkts und einem besonders nachhaltigeren Materialeinsatz durch den hohen Kartonanteil und die Trennbarkeit der Komponenten. 

Mit der Aufgabenstellung der komplexen Flat-Skin-Entwicklung konnte die F&E-Abteilung von Wentus ihre Kompetenz unter Beweis stellen: Denn bei diesem Produkt muss die Liner-Folie fest an dem Kartonboard haften, wenn die Skin-Oberfolie zur Produktentnahme abgezogen wird. Später bei der Entsorgung soll sie sich dann aber mühelos vom Karton trennen lassen. 

In die optimale Verklebung der Folie wurde viel Zeit und Entwicklungsarbeit gesteckt. Das Ergebnis überzeugt: Das unter großem Aufwand zur Marktreife gebrachte Produkt erfüllt alle gestellten Anforderungen und lässt sich darüber hinaus den Bedürfnissen ihrer Anwender in bestimmten Parametern anpassen, beispielsweise in Bezug auf die Maschinengängigkeit oder die Peelfähigkeit. Die Folie wird, je nach Packgut, in verschiedenen Stärken eingesetzt. Lebensmittelproduzenten nutzen das Verpackungskonzept vor allem für hochwertige Produkte und die Nachfrage bei Wentus wächst kontinuierlich.

„Think, Invent, Pack“ – Produktsicherheit mit Nachhaltigkeit vereint

Eines der aktuellen Top-Themen der Verpackungsbranche ist das Engagement für mehr Nachhaltigkeit. Viele Kunden fragen, auch aufgrund neuer Leitlinien des LEH, gezielt nach Verpackungslösungen mit reduziertem Kunststoffanteil. 

Wentus sieht sich als Hersteller von Kunststofffolien in der Verantwortung. Unter dem Motto „Think, Invent, Pack“ befasst sich das Unternehmen intensiv mit innovativen Verpackungskonzepten, die mehr Nachhaltigkeit zum Ziel haben. Nicht überall lässt sich, wie beispielsweise bei Flat-Skin, Kunststoff durch Material wie Karton ersetzen. Der Folienproduzent sieht einen Lösungsweg in der Entwicklung immer dünnerer und recycelbarer Materialien und treibt die Forschung auf diesem Gebiet voran. Auf Rohstoffe wie Polyamid oder Polyester, die ungünstig für das Recycling sind, wird dabei möglichst verzichtet. Doch ganz gleich ob Flat-Skin, Klappack oder weitere moderne Verpackungslösungen – Produktschutz und -haltbarkeit haben bei jeder Innovation von Wentus höchste Priorität. 

Über die Autorin
Autorenbild
Claudia Diedrichsen, Casa Blanca Communication

Über die Firma
Wentus Kunststoff GmbH
Höxter
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!