Home News Unternehmen Natural Brown Board von Elopak knackt die Milliarde

Getränkekartons

Natural Brown Board von Elopak knackt die Milliarde

Im Februar 2021 durchbricht Elopak die Schallmauer von 1 Mrd. Verkaufter Getränkekartons mit Natural Brown Board.
Im Februar 2021 durchbricht Elopak die Schallmauer von 1 Mrd. Verkaufter Getränkekartons mit Natural Brown Board.
(Bild: Elopak)

Elopak hat seine Giebelkartons mit Natural Brown Board gemeinsam mit Stora Enso entwickelt und bietet sie seit 2017 als erster Hersteller an. Ihr natürliches Aussehen macht es Verbrauchern leicht, sie als nachhaltige Verpackung zu erkennen. Bereits 2019 zeichnete sich eine starke Nachfrage ab und Elopak konnte eine deutliche Steigerung des Absatzvolumens seiner Kartons mit Natural Brown Board verkünden. Seither haben viele weitere Marken zu dieser nachhaltigen Verpackungslösung gewechselt, um damit dem wachsenden Interesse der Verbraucher an umweltfreundlichen Produkten nachzukommen. Heute werden rund 20 Prozent der Pure-Pak Milchkartons, die Elopak in Westeuropa vertreibt, aus naturbraunem Board hergestellt.

Marianne Groven, Director Sustainability bei Elopak, kommentiert: „Getränkekartons haben im Vergleich zu Alternativen wie Plastikflaschen bereits hervorragende Umwelteigenschaften. Es ist erfreulich zu sehen, dass unsere Kunden verstärkt Innovationen wie das Natural Brown Board nutzen, die im Bereich Nachhaltigkeit neue Maßstäbe setzen. So können wir Verbraucher gemeinsam dabei unterstützen, bewusste Konsumentscheidungen zu treffen.”
Bereits kurz nach der Markteinführung entschieden sich namhafte Kunden für Natural Brown Board Getränkekartons. Darunter auch Arla, die die Verpackung als eine der ersten Molkereien für ihre Bio-Marke EKO in Schweden einsetzte. Im Juni 2018, als Arla seine Range an Bio-Milch und -Trinkjoghurts einführte, fiel die Wahl auch in den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Deutschland und Finnland auf den 1-l Pure-Pak Karton mit Natural Brown Board.

Milchkarton auch ohne Kunststoffverschluss

Einige Kunden gingen noch einen Schritt weiter und entfernten den Kunststoffverschluss. Die norwegische Molkerei Tine stellte von einem weißen Karton mit Verschluss auf den Natural Brown Board Karton ohne Verschluss um, was zu einer Reduktion des CO2-Fußabdrucks um rund 40 Prozent führte. Schwedens zweitgrößte Molkerei Skånemejerier entfernte ebenfalls den Verschluss von allen 1-l Bio-Milch Kartons der Marke Hjordnära und launchte seine Bio-Milch stattdessen in Pure-Pak Kartons mit Easy Opening.

Elopaks Natural Brown Board dient seit seinem Launch als Plattform für weitere auf Nachhaltigkeit fokussierte Entwicklungen – wie den Pure-Pak Imagine, der 2020 lanciert wurde. Ohne Schraubverschluss kommt er mit rund 46 Prozent weniger Kunststoff aus als der Standardkarton. Der naturbraune Karton sowie der Einsatz von erneuerbarem Polyethylen (PE) in der Barriere machen ihn zu Elopaks bislang umweltfreundlichster Verpackung.

Über die Firma
Elopak A.S.
Spikkestad
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!