Foto: Optima Packaging

Foto: Optima Packaging

Mehrere Neuentwicklungen stellte Optima Packaging in Düsseldorf vor, darunter der neue Moduline-Maschinentyp. Mit einer Maschine sowohl Flaschen als auch Tuben befüllen und verschließen – das ist die Flexibilität eines neuen Maschinentyps. Der installierte Roboter entnimmt die zugeführten Packmittel aus Kartons und setzt diese in spezifische Transportpucks ein. Die Füll- und Verschließmaschine ist in der ausgestellten Version auf die Verarbeitung von Shampoo, Duschgel und Lotionen (Kalt- und Warmabfüllung) ausgelegt. Mit den zur Verfügung stehenden Füll- und Verschließtechnologien lassen sich darüber hinaus sämtliche kosmetische Produkte dosieren. PE- und Laminattuben werden in einem Formatbereich bis 60 mm Durchmesser, Glas- oder Kunststoffflaschen bis 100 mm Durchmesser verarbeitet. Weitere Abmessungen sind integrierbar. Die Maschine erreicht eine Ausbringung bis zu 12.000 Objekte/h, die auch bei großen Volumina auf hohem Niveau bleibt. Der Formatwechsel, auch zwischen Tuben und Flaschen, erfolgt werkzeuglos. Die Formatwechselzeit inklusive CIP-Reinigung beträgt abhängig vom verarbeiteten Produkt etwa 20 Minuten. Aussteller für:

  • Herstellmaschinen
  • Abfüllmaschinen
  • Verpackungsmaschinen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

OPTIMA packaging group GmbH

Steinbeisweg 20
74523 Schwäbisch Hall
Germany