Menschen die Hände schütteln während einer dem anderen einen Stapel Geldscheine überreicht

Billerud Korsnäs wird umgerechnet etwa 730 Mio. Euro bezahlen, um den amerikanischen Papierhersteller aufzukaufen. (Bild: Panumas - stock.adobe.com)

Verso stellt grafische Papiere, Spezialpapiere, Verpackungspapiere und Zellstoff her. Durch die Übernahme will Billerud Korsnäs eine kosteneffiziente nachhaltige Karton-Plattform in Nordamerika aufbauen und auf dem dortigen Markt expandieren. Verso soll dafür mit einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des schwedischen Unternehmens fusionieren. Billerud Korsnäs hat sich verpflichtet, die bisherigen Kunden des amerikanischen Papierherstellers weiterhin zu beliefern.

Der Standort von Verso bietet günstige Exportmöglichkeiten sowohl nach Asien als auch nach Europa. Der Papierhersteller hat mehrere Standorte in den USA: seinen Hauptsitz in Miamisburg, Ohio, zwei Papierfabriken in Michigan, eine Papierverarbeitungsanlage in Wisconsin (Papierproduktion eingestellt) und zwei Vertriebszentren in Sauk Village, Illinois, und Bedford, Pennsylvania.

Die größte Anlage des Unternehmens steht in Escanaba, Michigan, und soll nach der Übernahme in eine vollständig integrierte Karton-Produktionsstätte umgewandelt werden. Eine Kartonmaschine will der schwedische Käufer bis 2025 und eine zweite Maschine bis 2029 umrüsten, so dass die Nettokapazität von 700 kt auf etwa 1.100 kt steigt. Billerud Korsnäs plant, Verso-Vermögenswerte im Wert von umgerechnet bis zu 873 Mrd. Euro in die Maschinen zu investieren.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Billerud Korsnäs International/Solna

Frösundaleden 2
0 Solna
Sweden