grüner-punkt_Systalen_Flasche_Emsal_004.jpg

(Bild: Grüner Punkt)

Dadurch entsteht ein geschlossener Kreislauf, in dem HDPE-Flaschen wieder zu HDPE-Flaschen werden. Wie funktioniert das? In einem neuartigen Verfahren werden HDPE-Kunststoffflaschen aus den Gelben Säcken/Gelben Tonnen so aufbereitet, dass das gewonnene Kunststoffgranulat der Marke Systalen wieder zur Herstellung der Flaschen aus HDPE für den privaten Endverbraucher eingesetzt werden kann. Bisherige Verfahren waren nicht in der Lage, insbesondere die Anforderungen zu erfüllen, die sich aus endverbrauchernahen Anwendungen bezüglich Geruch und Farbe ergeben. Zur Realisierung werden verfahrenstechnische Standard-Komponenten aus anderen Prozessen, zum Beispiel PET-Recycling, mit innovativen Komponenten in neuartiger Weise kombiniert. Die Produkte sind farblose, transluzente oder weiße Systalen-Granulate, die auf Standard-Produktions-Maschinen ohne Einschränkungen sowohl in Abmischungen mit Neuware als auch zu 100 Prozent zu Flaschen aus HDPE für Non-Food-Verpackungen, zum Beispiel Haushaltsreiniger und Flüssigwaschmittel, verarbeitet werden.

Produkte:

  • Rücknahmesysteme
  • Entsorgungskonzepte
  • Granulate, Compounds aus Rezyklaten

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG

Frankfurter Str. 720-726
51145 Köln
Germany