Pharma Print produziert im ungarischen Debrecen Packungsbeilagen für pharmazeutische Produkte.

Pharma Print produziert im ungarischen Debrecen Packungsbeilagen für pharmazeutische Produkte. (Bild: Faller Packaging)

Faller hat den ungarischen Standort aufgrund des Corona-Virus verzögert eingeweiht, die Übernahme erfolgte bereits im November 2019. Im Rahmen der Feier hat der Hersteller von Pharmaverpackungen die ungarische Länderversion der Firmenwebsite online gestellt, inklusive eines Imagefilms, den er dort zum ersten Mal vor Publikum gezeigt hat.

Pharma Print hat 70 Mitarbeitende, die sowohl den osteuropäischen, als auch den internationalen Markt mit Packungsbeilagen für pharmazeutische Produkte versorgen. Der ungarische Familienbetrieb passt damit gut in das Portfolio von Faller, da der deutsche Hersteller sich auf Komplettlösungen für Pharma-Verpackungen spezialisiert hat. Das bedeutet, dass Anwender Faltschachteln, Etiketten und Packungsbeilagen aus einer Hand erhalten.

Mit der Übernahme hat das deutsche Unternehmen sein europäisches Netzwerk auf sieben Standorte ausgeweitet, die die gesamte Wertschöpfungskette von Pharmaverpackungen abdecken. Und zwar von Entwicklungs-Dienstleistungen und Druckdaten-Management über die Packmittel-Produktion bis hin zu Supply-Chain-Lösungen für die Pharma- und Healthcare-Industrie.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

August Faller GmbH & Co. KG

Freiburger Str. 25
79183 Waldkirch
Germany