Die Verantwortlichen sehen das Insolvenzverfahren bei Zanders auf gutem Weg.

Die Verantwortlichen sehen das Insolvenzverfahren bei Zanders auf gutem Weg. (Bild: Zanders)

Das Zanders-Insolvenzteam um Dr. d'Avoine hatte in den vergangenen Wochen mit Unterstützung von KPMG weltweit sowohl Finanzinvestoren als auch strategische Investoren angesprochen. Mit ausgewählten Interessenten aus beiden Gruppen sei man bereits in die Due-Diligence-Phase eingetreten und führe derzeit Management-Meetings sowie Werksbesichtigungen durch, so d’Avoine.

Parallel wird die Restrukturierung von Zanders vorangetrieben: In der Produktion konnten bereits Effizienzsteigerungen erreicht werden; der Vertrieb konnte alle wichtigen Kunden halten, teils die Bestellmengen sogar ausbauen und zusätzlich Neukunden gewinnen. „Insgesamt befindet sich Zanders auf einem guten Weg“, betont d’Avoine.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?