FFI_Logo.jpg

„Die GMP 2.0 unterstreicht den Kernfokus, den die europäische Faltschachtelbranche auf die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher legt“, erklärt Christian Schiffers, Geschäftsführer des FFI, „denn eine sichere Verpackung ist unerlässlich, um die Anforderungen und Erwartungen von Gesetzgebern, Markeninhabern, Einzelhändlern und Verbrauchern zu erfüllen.“

Die ECMA hat die GMP Version 1.0 im Jahr 2011 veröffentlicht (aktualisiert 2013). Anders als die Version 1.0 behandelt die aktuelle Version 2.0 nun nur noch die GMP-Spezifika, die in dem am weitesten verbreiteten und auf Verpackungen bezogenen System BRCGS Global Standard for Packaging Materials (Ausgabe 6) nicht spezifisch oder detailliert genug behandelt wurden. Insofern stellt die ECMA GMP Version 2.0 eine Ergänzung zum BRCGS Ausgabe 6 dar.

Die Installierung und Befolgung der ECMA GMP 2.0 erfordert daher zusätzlich die Berücksichtigung der GMP-Anforderungen aus BRCGS Ausgabe 6. Die ECMA GMP 2.0 und BRCGS Ausgabe 6 erfüllen zudem die Anforderungen der bestehenden Global Food Safety Initiatives (GFSI). (Als vergleichbar zum BRCGS Ausgabe 6 ist der FSSC 22000 anerkannt. Diesbezüglich ist ein Update der ECMA GMP 2.0 in Planung.

Die Übersetzung steht unter www.ffi.de zum Download bereit.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.

Kleine Hochstraße 8
60313 Frankfurt am Main
Germany