McDonalds_Nachhaltigkeit_Broschuere.jpg

2020 ist ein außergewöhnliches Jahr – die Corona-Pandemie hat vieles verändert und hält auch für Unternehmen zahlreiche Herausforderungen bereit. Dass McDonald’s Deutschland trotz der erschwerten Bedingungen der Krise Verantwortung übernimmt und seine Nachhaltigkeitsziele nicht aus den Augen verliert, will das Unternehmen in seinem aktuellen Nachhaltigkeitsupdate verdeutlichen.

McDonald’s Vorstandsvorsitzender Holger Beeck erklärt: „Wir sind überzeugt davon, dass wir auch künftig an unseren Zielen im Bereich Nachhaltigkeit festhalten und gleichzeitig auch den veränderten gesellschaftlichen Bedürfnissen Rechnung tragen müssen. Durch die Corona-Pandemie sind beispielsweise das To-go-Angebot oder die Nutzung des McDrives stärker in den Mittelpunkt unserer Gäste gerückt. Daher fokussieren wir diese Bereiche auch in unserer Nachhaltigkeitsstrategie.“

McDonald’s optimiert Verpackungen und Verwertungswege

Auch seine 2019 veröffentlichte Verpackungs-Roadmap zur Reduktion von Plastik und Verpackungsmaterialien verfolgt McDonald’s Deutschland weiter. In seinem Nachhaltigkeitsupdate erläutert das Unternehmen, welche Maßnahmen bereits umgesetzt wurden und welche Ziele sich das Unternehmen für die kommenden Jahre gesetzt hat.

Trotz Pandemie-bedingter Verzögerung konnte beispielsweise die Umstellung auf nahezu plastikfreie Dessertverpackungen bereits abgeschlossen werden. Auch im Happy Meal werden die Spielzeuge künftig zunehmend in Papier statt in Plastik verpackt. Darüber hinaus geht das Unternehmen auch im Recycling neue Wege: Gemeinsam mit der Cre Art Neidhardt Werbe GmbH hat McDonald’s einen Prozess entwickelt, um die Papierbecher von Getränken und Softeis stofflich zu verwerten. Dabei werden die entsorgten Einwegbecher zu bedruckbaren Papierbögen aufbereitet. Auch die Broschüre zum diesjährigen Nachhaltigkeitsupdate besteht aus diesem Recyclingpapier.

Säulen des Wandels: Ausbau von E-Ladesäulen bis 2025

Immer mehr McDonald’s Gäste kommen mit einem PKW zu den Restaurants. Da eine effektive CO₂-Reduktion ein wichtiger Bestandteil in den Nachhaltigkeitszielen von McDonald’s Deutschland ist, setzt sich das Unternehmen jetzt auch verstärkt im Bereich Elektromobilität ein. Um den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland zu unterstützen, plant McDonald‘s alle Restaurants, die über einen McDrive verfügen, bis 2025 mit Schnellladesäulen auszustatten. Allein im kommenden Jahr sollen 200 neue Standorte erschlossen werden.

Nachhaltigkeit vor Ort sichtbar machen

Seit Anfang Dezember 2020 ist das Nachhaltigkeitsupdate in Form einer Broschüre in allen McDonald’s-Restaurants in Deutschland erhältlich. Da Corona-bedingt weniger Gäste in den Restaurants sind, werden die Broschüren am 17.Dezember auch über McDrive- und McDelivery-Bestellungen ausgegeben.

Wer sich lieber online über die Nachhaltigkeitsstrategie von McDonald’s Deutschland informieren will, findet die wichtigsten Daten und Fakten auf einer Website. Hier präsentiert das Unternehmen nicht nur die eigenen Fortschritte, sondern darüber hinaus auch das Engagement seiner Franchise-Nehmer, die als eigenständige Unternehmer und Arbeitgeber vor Ort die Marke McDonald’s greifbar machen. Gerade hinsichtlich Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung setzen sie immer wieder wichtige Impulse und tragen damit wesentlich zum Erfolg des Unternehmens bei. Die auf einer interaktiven Deutschlandkarte regional verorteten Franchise-Nehmer von McDonald’s stellen sich hier in kurzen Steckbriefen vor.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?