HerrmannUltraschall_Kopfnahtmodul_TSM35.jpg

(Bild: Herrmann)

Öffnungsweiten von 50 mm und 100 mm zwischen Amboss und dem Siegelwerkzeug, der Sonotrode, bedienen Rundschaltteller- und Längsläuferkonzepte, sowie mehrbahnige Linien. Das neue Modul lässt sich durch verschiedene mechanische Schnittstellen auf unterschiedliche Weise in Verpackungsmaschinen integrieren. Der Anbau kann wahlweise über eine der beiden Seitenflächen oder die Oberseite des Kopfnahtmoduls erfolgen. Die Antriebsschnittstelle kann links oder rechts liegen. Dies bietet insbesondere für mehrbahnige Maschinen entscheidende Vorteile. Der Antrieb für die Schließbewegung kommt weiterhin vom Maschinenbauer, die Umsetzung von Bewegung und Kraftaufbau sind jedoch im Kopfnaht-Modul integriert. Robuste, präzise Führungen stellen die erforderliche Parallelität der Schweißwerkzeuge sicher. Die Trennung von Antriebsbewegung und Kraftaufbau mit vorgespannten pneumatischen Zylindern ermöglicht den Einsatz des Moduls auch bei hohen Taktraten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG

Descostr. 3-11
76307 Karlsbad
Germany