Circular_Packaging_StartUs-Insights_June2021_print.jpg

(Bild: Startus Insights)

Verpackungen auf Hanfbasis

Jedes Jahr gelangen 8 Mio. Tonnen Plastikmüll in die Meere, ein Großteil davon stammt aus Einwegverpackungen. Um Plastikmüll zu minimieren und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen, entwickeln Start-ups Verpackungen auf 100 % pflanzlicher Basis. Die Hanfpflanze ist beispielsweise eine Rotationskultur, benötigt weniger Wasser und saniert den Boden, auf dem sie angebaut wird. Daher sehen Start-ups sie als vielversprechenden Rohstoff für Verpackungen.

Das US-amerikanische Start-up Sana Packaging entwickelt umweltfreundliche Verpackungslösungen. Das Unternehmen entwirft und produziert Verpackungsprodukte auf Hanfbasis und verwirklicht so nachhaltige Verpackungen. Die Hanfprodukte des Start-ups sind widerstandsfähig und vielseitig – damit sind sie geeignete Rohstoffe für Verpackungen auf Biokunststoffbasis. Neben den pflanzlichen Verpackungen bietet das Start-up auch Verpackungen aus 100 % recyceltem Meeresplastik an und hilft seinen Kunden so, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Sana Packaging

 

 

Verpackungen aus landwirtschaftlichen Abfällen

Unternehmen sind immer auf der Suche nach nachhaltigen Verpackungsoptionen, die keine Kompromisse bei der Qualität eingehen. Landwirtschaftliche Abfälle zum Beispiel bieten eine kompostierbare und zirkuläre Alternative zu herkömmlichen Verpackungen. Besonders eignen sich Lebensmittelabfälle, da diese nicht-toxisch sind und sich so als Lebensmittelverpackungen eignen. Darüber hinaus gleicht diese Lösung auch einen Teil des CO2-Fußabdrucks der Landwirtschaft aus, da ansonsten der größte Teil der landwirtschaftlichen Abfälle verbrannt wird.

Das deutsche Start-up Bio-Lutions stellt biologisch abbaubares Material aus landwirtschaftlichen Abfällen her. Es verwendet einen mechanischen Prozess, um landwirtschaftliche Reststoffe in selbstbindende Naturfasern für den Einsatz als kompostierbares Besteck umzuwandeln. Der Rohstoff durchläuft energie­intensive Prozesse der Zellulosegewinnung und -bleiche. Dieser Prozess vermeidet den übermäßigen Einsatz von Chemikalien und Wasser und hilft, den gesamten CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Zudem ist die Verpackung des Start-ups für alle Arten von Nass- und Trockenfutter geeignet.

 

Bio-Lutions 

 

Mietservice für Lebensmittelbehälter

 

Heutzutage sind die meisten Verpackungen für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Um die Materialkosten zu senken und die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, stellen Hersteller auf recycelbare und wiederverwendbare Optionen um. Diese Lösungen kommen sowohl den Verbrauchern als auch dem Planeten zugute. Verpackungs-Start-ups und -hersteller integrieren die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft der Wiederverwendung und des Recyclings, um Verpackungen nachhaltiger zu machen.

Das französische Start-up Reconcil arbeitet an Mehrwegverpackungen für Zero-Take-out-Catering. Die Software des Start-ups bietet einen Mietservice für Lebensmittelbehälter nach einem Pfandmodell. Der Endverbraucher zahlt bei dem Essenskauf im Mehrweggebinde einen kleinen Betrag. Dieser Betrag wird später erstattet, wenn die Verpackung an einen Zusteller oder ein Restaurant im Netzwerk zurückgegeben wird. Die Lebensmittelbehälter durchlaufen schließlich einen industriellen Waschservice, sodass sie für die nächste Bestellung wiederverwendbar sind.

Reconcil

 

Nachhaltige Lebens­mittelverpackungen

Selbst wenn Unternehmen recycelbare Lebensmittelverpackungen verwenden, kann der Recyclingprozess selbst eine Herausforderung darstellen. Das Haupthindernis besteht darin, die an der Verpackung haftenden Lebensmittelabfälle loszuwerden – ein Prozess, der schwer zu automatisieren ist. Die meisten recycelbaren Verpackungen bestehen jedoch aus organischen Materialien. Dies eröffnet Möglichkeiten, Lebensmittelverpackungen zusammen mit Lebensmittelabfällen in Initiativen zur Abfallverwertung zu verwenden.

Das Start-up Tria aus Singapur entwickelt nachhaltige Lösungen für Einweg-Lebensmittelverpackungen. Tria produziert Neutria, ein bioaktives Polyester auf pflanzlicher Basis, um seine Lebensmittelverpackungen herzustellen. Das Material ermöglicht eine effiziente Verarbeitung der Lebensmittelverpackungen zusammen mit Lebensmittelabfällen als einen einzigen organischen Abfallstrom. In einem 24-Stunden-Kompostierungsprozess wandelt das Start-up die Lebensmittelverpackungen und Abfälle in einen mineralstoffreichen Dünger um. Auf diese Weise fördern die Lösungen des Start-ups die Nachhaltigkeit sowohl im Verpackungs- als auch im Lebensmittelsektor.

Tria

 

100 % recycelbare Industrieverpackungen

Industrieverpackungen erfordern robuste Materialien, um gefährliche oder empfindliche Güter sicher zu transportieren. Traditionelle Papptrommeln bestehen aus Materialien, die Metalle und Kunststoffe kombinieren, was sie nicht nachhaltig macht. Außerdem nehmen sie beim Transport viel Platz ein und sind teuer in der Entsorgung. Aus diesem Grund arbeiten Verpackungs-Start-ups und Unternehmen gleichermaßen an Alternativen, die sowohl zirkulär sind als auch weniger Platz beanspruchen.

Packengeers ist ein deutsches Start-up, das nachhaltige Industrieverpackungen anbietet. Die Verpackung des Start-ups ist zu 100 % recycelbar und besteht aus einem einzigen Material. Die Kartons sind leicht, benötigen weniger Platz als herkömmliche Kartons und sind für den Gefahrguttransport optimiert. Darüber hinaus verwendet Packengeers eine manipulationssichere Versiegelung, die so klein ist, dass sie den Recyclingprozess seiner Kartons nicht beeinträchtigt. Durch weniger Materialeinsatz und einfacheres Recycling fördern die Lösungen des Start-ups zirkuläre Verpackungen.

Packengeers

 

Startus Insights: Woher kommen diese Daten?

Startus Insights ist ein Data-­Science-Unternehmen, das sich mittels tiefgehender Innovation-Scouting-Prozesse auf die Identifikation von aufkommenden Technologien und Start-ups in der Verpackungsbranche spezialisiert. Mehr als 300 Technologie Scouts in über 100 Städten ermöglichen es Startus Insights, Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence zu versorgen. Für über 100 Kunden hat Startus Insights bis heute mehr als 200.000 globale Start-ups gescreent.

 

Mehr Informationen unter www.startus-insights.com

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

StartUs GmbH

Mariahilfer Str. 136
1150 Wien
Austria