Markt

24. Jul. 2018 | 17:31 Uhr | von Philip Bittermann

Praxistagung Serialisierung

Track & Trace & More in München

Am 11. Oktober veranstalten die Redaktionen von Pharma+Food und neue verpackung die Praxistagung Serialisierung. Bei der branchenübergreifende Veranstaltung rund um das Thema Track & Trace lernen Sie nicht nur, wie die technische Umsetzung funktioniert. Sondern auch, wie Sie mit den erhaltenen Daten echten Mehrwert generieren.

fingerabdruck.jpg

Pharmahersteller beschäftigen sich mit dem Thema Track & Trace bereits seit längerer Zeit, denn im Zuge des Kampfes gegen Produktfälschungen gibt es weltweit immer mehr Märkte, für deren Zugang Serialisierung Pflicht ist – ab Februar 2019 auch innerhalb der EU. Und auch für Tabak-Waren gilt ab Mai 2019 in der EU die Pflicht, Produkte zu serialisieren.

Wie sich Track & Trace prozesssicher umsetzen lässt, erfahren Sie im ersten Block der Praxistagung Serialisierung. In der zweiten Hälfte des Veranstaltungstages geht es dann darum, wie Sie mittels Track & Trace echten Mehrwert generieren können.

Mehr als „nur“ Fälschungsschutz

Wichtigste Funktion von Serialisierungs-Lösungen ist zweifelsohne der Schutz vor Produktfälschungen, die je nach Produkt das Markenimage schädigen, oder sogar zur Gefahr für Leib und Leben werden können. Doch wer Track & Trace einmal implementiert hat, kann auch an vielen anderen Stellen profitieren. Schließlich schaffen Unternehmen damit transparente Warenströme, die sich beispielsweise für ein zielgenaues Marketing nutzen lassen.

Darum richtet sich die Praxistagung Serialisierung zum einen an Unternehmen, die aufgrund von Vorgaben des Gesetzgebers serialisieren müssen. Zum anderen auch an Vertreter aller anderen Branchen, die mittels Track & Trace einen Mehrwert generieren möchten.

Die Praxistagung Serialisierung findet im Hochaus des Süddeutschen Verlags in München statt.
Die Praxistagung Serialisierung findet im Hochaus des Süddeutschen Verlags in München statt. (Bild: Redaktion)

Seien Sie dabei, wenn unsere Referenten am 11. Oktober im Hochhaus des Süddeutschen Verlags Best Practises zur Umsetzung von Track & Trace vorstellen. Und wie Sie danach Ihre Wertschöpfung optimieren können.

Mit dabei sind (unter anderem): Brunner+Gräbner, Domino, GS1, Laetus, Mettler-Toledo, Movilitas, Traxeed, Uhlmann

Weitere Beiträge rund um das Thema Track & Trace finden Sie hier:

 

  • Track & Trace

    Medipak gründet mit Traxeed Marke für Track & Trace

    Unter der Marke Traxeed bieten die Medipak Systems Unternehmen Seidenader Maschinenbau und Systec & Services zukünftig Lösungen, Produkte und Services rund um das Thema Track & Trace an – und damit Serialisierung von Level 1 bis 5 aus einer Hand. mehr

    16. Juli 2018 - News

  • Digitaldruck

    DS Smith nimmt Rollen-Digitaldruckmaschine in Betrieb

    Als erstes Unternehmen der Verpackungsindustrie setzte DS Smith in einem seiner britischen Standorte auf den Rollen-Digitaldruck für mittlere und hohe Auflagen. Nun hat das Unternehmen eine zweite HP T1100S Rollen-Digitaldruckmaschine an seinem Standort in Fulda installiert. Damit eröffnet das Unternehmen neue Möglichkeiten der Markenaktivierung und des Markenschutzes. mehr

    13. Juni 2018 - News

  • Qualitätssicherung

    Software zur Kontrolle von Glasbehältern, Füllhöhen und Verschlüssen

    Die zentralen Aufgabenstellungen für Qualitätssicherungssysteme in der Abfüllindustrie beginnen schon am Anfang eines jeden Verpackungs- und Lieferkettenprozesses. So müssen bereits leere Glasbehälter auf mögliche Mängel von Maßen und Kosmetik sowie auf vollständige Konformität hin überprüft werden. Nach der Abfüllung der Glasbehälter erfolgt direkt im Anschluss die Kontrolle des korrekten Füllstandes und des vorschriftsmäßigen Verschlusses. So verhindern Glasinspektionssysteme sowie die Füllstands- und Verschlusskontrolle, dass fehlerhafte Flaschen zum Kunden gelangen. Antares Vision bietet mit dem Glass Inspection System GIS und der Cap Level Control Software CLC zwei für die Getränkeindustrie geeignete Inspektionslösungen zur hundertprozentigen Maß-, Kosmetik-, Füllstands- und Verschlusskontrolle von Flaschen aller Art. mehr

    7. Juni 2018 - Fachartikel

  • Verpackungsmaschinen

    Abfüll- und Verpackungstechnik für Augentropfen

    Geheizte oder klimatisierte Büroräume, lange Tage am Bildschirm, künstliches Licht: Für trockene Augen gibt es viele Gründe. Schnelle Abhilfe schaffen Augentropfen in bruchsicheren Behältnissen. Rommelag CMO sorgt für ihre aseptische Abfüllung, Harro Höfliger für die flexible Verpackung. mehr

    4. Juni 2018 - Fachartikel

  • Chemie

    Konsequente Rückverfolgung mit serialisierten Data-Matrix-Codierungen

    Die IPT Pergande ist eines der großen deutschen Lohnherstellungs- und Verpackungsunternehmen in der Agrarchemie. Dort wählte man die B + B Automations- und Steuerungstechnik in Beerfelden als Partner für die Dokumentation des Produktflusses: Track & Trace von der Produktion über den kompletten Vertriebskanal bis hin zum Endverbraucher. Eine Serialisierung der Produkte und aggregierten Verpackungen ermöglicht zudem die Ermittlung von Produktfälschungen. Alle Aufträge wurden Anfang 2017 erteilt und im Dezember des gleichen Jahres abgeschlossen. mehr

    1. Juni 2018 - Fachartikel

  • Serialisierung

    Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel

    Die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel 2011/62/EU tritt am 9. Februar 2019 voll in Kraft. Für den Großhandel und die Logistikdienstleister bedeutet das, dass sie jetzt handeln müssen, um die Richtlinie zu erfüllen. Aber manche Unternehmen haben keine genaue Vorstellung, wie sie das praktisch umsetzen sollen. mehr

    30. Mai 2018 - Fachartikel

  • Pharma

    Was bedeuten neue Medikamente, Regularien und Digitalisierung für die Verpackung?

    Die pharmazeutische Industrie entwickelt sich aktuell so rasant wie selten zuvor. Hohes Marktwachstum, neue Medikamente und Therapieformen, veränderte Regularien und die fortschreitende Digitalisierung stellen produzierende Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Dr. Johannes Rauschnabel, Chief Pharma Expert bei Bosch Packaging Technology, wirft einen Blick auf einige bedeutende Wachstumsfelder und beschreibt die Veränderungen, denen Medikamentenhersteller sowie Prozess- und Verpackungsspezialisten gegenüberstehen. mehr

    29. Mai 2018 - Fachartikel

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hüthig GmbH

Im Weiher 10
69121 Heidelberg
Germany

Diskutieren Sie mit

Aktuellste Beiträge

27. Jun. 2022 | 09:34 Uhr
Kosmetikverpackung
Ein florales Verpackungskonzept für Kosmetik

Die Gewinner beim Designwettbewerb PIDA

Als unangefochtener Sieger ging die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart aus dem Wettbewerb Packaging Design Impact Award (PIDA) Deutschland/Österreich hervor. Sie konnte gleich drei der vier PIDA-Preise in Empfang nehmen.Weiterlesen...

24. Jun. 2022 | 11:29 Uhr
Andreas Grathwohl, Geschäftsführender Gesellschafter der Schoepe Display und Frank Ohle, CEO der Van Genechten Packaging Gruppe.
Für optimale Markenstrategie am Point of Sale

Van Genechten Packaging und Schoepe Display bilden strategische Allianz

Van Genechten Packaging und Schoepe Display verstärken durch eine strategische Partnerschaft ihren Kompetenzbereich für POS Platzierungen.Weiterlesen...

24. Jun. 2022 | 08:56 Uhr
Designcenter
Schnelle Entwicklung neuer Verpackungen

Alpla eröffnet Designcenter in Hard

Die Alpla Group beschleunigt mit der Eröffnung des innovativen Produktentwicklungsraums Studio A am Firmensitz in Hard (Österreich) die Markteinführung neuer Verpackungslösungen aus Kunststoff.Weiterlesen...