Food Safety_Packaging_StartUs-Insights_July2021_NV_9_2021_print.jpg

(Bild: Startus Insights)

Verpackungen, die Verderben verhindern

Aufgrund Verderbs wird ein großer Teil von Lebensmitteln in Lieferketten sowie in den Regalen von Supermärkten und Haushalten verschwendet. Zusätzlich trägt Lebensmittelverderb zum ohnehin schon massiven CO2-Fußabdruck der Agrar- und Lebensmittelsektoren bei. Aus diesem Grund setzen Start-ups auf innovative Verpackungslösungen, die den Verderb verhindern oder verzögern. Indem Lebensmittel länger haltbar gemacht werden, verringern solche Lösungen Lebensmittelverschwendung sowie Emissionen.

Das US-amerikanische Start-up So Fresh bietet verderb-sichere Verpackungen an. Die Lösung umhüllt Lebensmittel mit natürlichen Extrakten, die innerhalb der Verpackungsfolie kontrolliert aktiven Dampf abgeben. Dadurch wird Schimmelwachstum verhindert und die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängert. Die Verpackungslösung des Start-ups verändert das Aroma von Lebensmitteln nicht und eignet sich daher unter anderem für Brot, Käse und Beeren.

 

So Fresh

 

 

Absorbierende Verpackungen

Frisches Fleisch, Meeresfrüchte und ähnliche Produkte entwickeln während des Transports oder der Lagerung oft neue Gerüche oder Geschmäcker. Dies geschieht aus einer Reihe von Gründen, wie zum Beispiel dem Wachstum von Mikroben oder dem Vorhandensein von Feuchtigkeit in der Verpackung. Um dies zu verhindern, integrieren Verpackungs-Start-ups Absorptionsmittel in ihre Verpackungslösungen. Saugfähige Verpackungen verbessern nicht nur die Sicherheit, sondern bewahren auch die optische Attraktivität von Lebensmitteln.

Novipax ist ein in den USA ansässiges Start-up, das absorbierende Verpackungen herstellt. Dri-Loc, eine der Verpackungslösungen des Start-ups, verfügt über einen saugfähigen Kern und eine versiegelte Technologie, die Lebensmittel frisch hält. Das Start-up bietet auch andere Verpackungen und aktive Absorptionsmittel für flüssige Lebensmittel und Säfte an. Die Lösungen von Novipax schützen frische Produkte und andere Lebensmittel und verlängern deren Haltbarkeit.

Novipax

 

Verpackungen auf Bio-Polymerbasis

Einweg Kunststoffe werden aufgrund ihrer Erschwinglichkeit und Vielseitigkeit häufig für Lebensmittelverpackungen verwendet. Oft gelangen jedoch chemische Verbindungen aus Kunststoffverpackungen in Lebensmittel und wirken sich negativ auf die Gesundheit der Verbraucher aus. Darüber hinaus stellen Einweg Kunststoffe auch einen wesentlichen Schadstoff für Meere dar. Um Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeitsaspekte zu adressieren, verwenden Start-ups Bio-Polymere um alternative Verpackungslösungen zu entwickeln.

Das italienische Start-up Packtin produziert Verpackungen aus natürlichen Inhaltsstoffen. Das Unternehmen verwendet Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie wie etwa Tomatenschalen und verbrauchte Zuckerrüben, um Bio-Polymere und andere Wirkstoffe zu extrahieren. Das so gewonnene Material wird verwendet, um biologisch abbaubare Verpackungen und essbare Beschichtungen herzustellen. Zusammen verbessern die Lösungen von Packtin die Haltbarkeit und Sicherheit von Lebensmitteln.

Packtin

 

Kompostierbare, omni-phobe Verpackungen

Als Alternativen zu Kunststoffen erneuern Start-ups eine Reihe von biologisch abbaubaren und kompostierbaren Verpackungslösungen. Da diese Lösungen Produkte aus der Landwirtschaft oder dem Lebensmittelsektor verwenden, stellen sie im Allgemeinen kein Gesundheitsrisiko für die Verbraucher dar. Verpackungs-Start-ups entwickeln auf dieser Basis Materialien mit neuen Oberflächeneigenschaften, um die Lebensmittelsicherheit weiter zu verbessern. Darüber hinaus können Verpackungen aus diesen Materialien zusammen mit Lebensmittelresten entsorgt werden, ohne dass die Verpackung von den Lebensmitteln getrennt werden muss.

Das israelische Start-up W-Cycle entwickelt kompostierbare Verpackungen für die Lebensmittelindustrie. Das patentierte Verfahren des Unternehmens verwendet Biomasse-Rohstoffe zur Herstellung von Supra Pulp, einer nachhaltigen Alternative zu Kunststoff. Die unbeschichtete Verpackung ist omniphob und absolut flüssigkeits- und öldicht. Sie hält Lebensmittel in einem breiten Temperaturbereich sicher und eignet sich zum Verpacken von Tiefkühlkost, Fertiggerichten sowie frischem Fleisch und Produkten.

W-Cycle

 

Sensor-basierte Lösungen zur Kennzeichnung

In Supermärkten werden große Mengen frischer Produkte verschwendet, unter anderem, da Produkte nicht rechtzeitig verkauft werden können oder zuviel Ware bestellt wurde. Aktive Verpackungslösungen schließen diese Lücke, indem sie den Status der Lebensmittelqualität anzeigen. Bisher beschränkt auf Zutaten-Informationen, können Lebensmitteletiketten so auch Echtzeit-Updates zum Lebensmittel-Status anzeigen. Diese Lösungen verwenden Sensoren, um Lebensmittelsicherheit, Verderb, und Geschmacksveränderungen zu überwachen.

Innoscentia ist ein schwedisches Start-up, das Lebensmittelsicherheits-Verpackungen mit Lebensmittelkennzeichnungs-Lösungen anbietet. Die Etiketten des Start-ups verwenden Sensoren, um sofortige Updates über die Haltbarkeit und Sicherheit von Lebensmitteln bereitzustellen. Innoscentia bietet sowohl digitale als auch analoge Etiketten entsprechend den Bedürfnissen von Lebensmittelunternehmen an. Die Lösungen des Start-ups verbessern nicht nur die Sicherheit, sondern helfen auch Einzelhändlern und Kunden, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Innoscentia

 

Startus Insights: Woher kommen diese Daten?

Startus Insights ist ein Data-­Science-Unternehmen, das sich mittels tiefgehender Innovation-Scouting-Prozesse auf die Identifikation von aufkommenden Technologien und Start-ups in der Verpackungsbranche spezialisiert. Mehr als 300 Technologie Scouts in über 100 Städten ermöglichen es Startus Insights, Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence zu versorgen. Für über 100 Kunden hat Startus Insights bis heute mehr als 200.000 globale Start-ups gescreent.

 

Mehr Informationen unter www.startus-insights.com

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

StartUs GmbH

Mariahilfer Str. 136
1150 Wien
Austria